Rezension: Bianca Iosivoni - Der letzte erste Blick

Dienstag, 24. April 2018


  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: LYX; Auflage: 4. Aufl. 2017 (24. April 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3736304129
  • ISBN-13: 978-3736304123
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,8 x 18 cm
  • Preis: 10,00€

Manchmal genügt ein einziger Blick ... 


Das Einzige, was Emery Lance sich wünscht, als sie ihr Studium in West Virginia beginnt, ist ein Neuanfang. Sie möchte studieren, und zwar ohne das Gerede, das Getuschel und die verurteilenden Blicke der Leute zu Hause. Dafür nimmt sie sogar in Kauf, dass sie mit dem nervigsten Kerl aller Zeiten in einer WG landet. Doch es kommt schlimmer: Dessen bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dabei gehört er zu der Sorte Mann, von der Emery sich unbedingt fernhalten wollte: zu gut aussehend, zu nett, zu lustig. Und eine große Gefahr für ihr ohnehin schon zerbrechliches Herz ...




Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Nach dem Abitur studierte sie in Hannover Sozialwissenschaften und arbeitete in einer Online-Redaktion. Inzwischen ist sie freiberufliche Autorin, tippt am heimischen Schreibtisch, schreibt gerne in Cafés und reist durch die Welt. Den Kampf gegen die tägliche Ideenflut hat sie mittlerweile aufgegeben. Ob unterwegs oder zu Hause, was immer dabei sein muss: Notizheft, Stifte, Buch, Schokolade und jede Menge Koffein.

Weitere Infos auf www.bianca-iosivoni.de

Ich bin schon öfter über das Buch bzw. diese Reihe gestolpert und habe schon so viel gutes darüber gelesen, dass ich die Bücher einfach ausprobieren musste, so kam ich zum ersten Band der Reihe. Das Cover strahlt viel Romantik aus, die Umarmung des Paares darauf finde ich sehr gut und ich brauchte auch nicht lange überlegen und habe das Buch mitgenommen. Einziger Punkt den ich hier gerne anmerken würde, ich finde das Buch etwas klein, ich mag die broschierte Größe vor allem der LYX Bücher das ist ein winziger Minuspunkt!

Der Schreibstil ist locker, detailreich und auch sehr bildlich, ich bin sofort in der Story gewesen und habe mich gleich in Emery und ihre freche Art verliebt. Dieses Buch hat mich oft schmunzeln lassen, weil es einfach mal etwas anderes ist. Viele Bücher haben eine Protagonistin die man am liebsten knuddeln würde und die aufgebaut werden muss. Emery nicht! Sie ist stark und ich mag ihre vorlaute Art auch wenn sie natürlich eine "Vergangenheit" hat um mal nicht zu viel zu Verraten.

Der Neuanfang beginnt schonmal spannend und wir Lernen viele tolle Charaktere kennen aber besonders interessant war es, ihre Vergangenheit zu erfahren, das passiert Stück für Stück. Das fand ich sehr gelungen, man wird bei der Stange gehalten und kann das Buch schlecht aus der Hand legen, die Story hat mich einige Nächte zumindest zur Hälfte gekostet!

Die Kapitel haben eine angenehme Länge und ich finde es super das Es darüber steht ob aus Emery's Sicht geschrieben ist oder ob Dylan gerade dran ist. Dylan ist ein toller und vor allem gut aussehender Typ aber nicht unbedingt für Emery, denn sie hatte sich eigentlich geschworen von Männern die Finger zu lassen!

Dieses Buch hat nicht zu viel versprochen und es kursieren auch nicht umsonst so viele positive Rückmeldungen dazu. Die Geschichte lässt sich toll lesen, die Seiten verfliegen nur so und die Romantik aber auch Witz und Charme sind mit dabei. Ein gelungenes Gesamtpaket.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS