Rezension: Uwe Wilhelm - Die sieben Farben des Blutes

Dienstag, 12. September 2017

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. Juli 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734103444
  • ISBN-13: 978-3734103445
  • Größe und/oder Gewicht: 12,2 x 3,8 x 18,8 cm
  • Preis: 9,99€
  • Vom Bloggerportal erhalten
Er hasst sie, er jagt sie, er tötet sie ...

Drei Morde in drei Monaten. Drei Frauen. Drei Verkündungen, in denen der Mörder von sieben „Heilungen“ erzählt. Die Berliner Polizei steht unter Druck. Doch dann ist die Serie mit einem Mal beendet und gerät in Vergessenheit – nur nicht für Staatsanwältin Helena Faber, die davon überzeugt ist, dass dies erst der Anfang war. Als ein Jahr später eine vierte Frau brutal ermordet wird, macht Helena Jagd auf den, der sich selbst Dionysos nennt. Es ist der Beginn eines Rennens gegen die Zeit, aber auch eines Kampfes ums Überleben, denn Helena ist ins Visier des Täters geraten. Und Dionysos wird nicht aufgeben, solange sie nicht „geheilt“ wurde …


Uwe Wilhelm, geb. 1957 in Hanau am Main, hat mehr als 120 Drehbücher geschrieben. Unter anderem "Das Mädchen Rosemarie" zusammen mit Bernd Eichinger, "Die Halbstarken" mit Til Schweiger, "Bandits" mit Katja Riemann, "Gebrüder Sass" mit Jürgen Vogel, Ben Becker und Iris Berben. Darüberhinaus mehr als 60 Folgen für TV-Serien. Zudem die Theaterstücke "SOS / MAYDAY", "Ich, Friedrich der Große", Sachbücher, und das Musical "Brave New World". Seit 2016 schreibt Uwe Wilhelm Romane. "Die 7 Farben des Blutes" ist bei Blanvalet erschienen und ist der erste Band einer Trilogie um die Staatsanwältin Helena Faber. Unter dem Pseudonym Lucas Grimm ist bei Piper "Nach dem Schmerz" erschienen, der erste Band einer Reihe von Thrillern mit dem Journalisten David Berkoff als Hauptfigur. Uwe Wilhelm gilt als einer der erfahrensten und vielseitigsten Autoren Deutschlands.
Dieses Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen, es ist zugleich schlicht und doch ein richtiger Blickfang. Der schwarze Hintergrund und dann in Kombination mit der 7, davor der Buchtitel ergeben einen tollen Kontrast. Das Cover hat mich neugierig gemacht, der Klappentext hat dann den Rest gemacht. Irgendwie war ich lange aus dem Genre raus, weil ich leider einige Bücher dabei hatte, die mich leider gar nicht begeistert hatten aber im Moment wollte ich gerne mal wieder in das Genre abtauchen und dieses Buch hat es geschafft, dass ich wieder vollkommen im Genre angekommen bin und mich die Sucht erneut gepackt hat.

Der Schreibstil ist sehr detailreich und bildlich, was besonders am Anfang viele Informationen bedeutet, die man verarbeiten muss, was allerdings nicht negativ war. Die Spannung hat der Autor sehr gut aufgebaut, sodass ich einfach immer mehr wissen wollte und mit jeder Seite wurde die Neugier noch schlimmer. Besonders authentisch war dabei die Protagonistin, Helena Faber, eine Staatsanwältin, die charismatisch ist und mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Der Autor schafft es spielerisch ihre Charakterzüge in die Geschichte mit einzubringen, so erfährt man auch über sie mühelos genug um einen guten Eindruck von ihr zu bekommen. Dadurch wirkt sie sehr menschlich und sie hält die Story am Leben. Mit ihr gemeinsam immer weiter in die Geschichte abzutauschen war deswegen sehr spannend.

Dem Mörder auf der Spur zu sein und doch so vollkommen ohne Plan, wer er ist, hat mich fast wahnsinnig gemacht und dann so kurz vor dem Ende haben sich alle Puzzleteile zusammengefügt. Ich habe selten ein Buch gelesen, dass mich von der ersten Seite an gefesselt hat!!! Nicht nur das die Protagonistin sowie die anderen Charaktere sehr gut gestaltet waren, sondern auch der Aufbau der Geschichte. Alles scheint zusammen zu hängen und trotzdem erhält man als Leser keinen Eindruck davon in welche Richtung das Buch verläuft. Die Geschichte lässt viel Platz für Phantasien und bietet trotzdem sehr viele Fakten. 

Das Ende hat mich ganz schön überrascht und hat dafür gesorgt, dass ich den letzten Teil des Buches förmlich gefressen habe! Ich kann es kaum erwarten, mehr von dem Autor zu lesen!

Eine Brandheiße Story, mit einer unglaublich authentischen Protagonistin und tollen Charakteren, die spannender nicht sein könnte. Ich kann es nur noch einmal erwähnen, dass ich selten ein Buch des Genres so verschlungen habe! Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der eine gute Story haben möchte, die einen so schnell nicht mehr los lässt! Bitte ich möchte mehr davon!!!!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS