Rezension: R.K. Lilley - Love is War - Sehnsucht

Mittwoch, 13. September 2017


  • Broschiert: 448 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (14. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453580567
  • ISBN-13: 978-3453580565
  • Originaltitel: Breaking Her
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 4,3 x 21,1 cm
  • Preis: 12,99€
  • Vom Bloggerportal erhalten
ZERSTÖRUNG. VERRAT. RUIN. WAHRE LIEBE.

Wir fühlten uns vereint ... nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt.


R. K. Lilley schreibt, seit sie denken kann. Um ihre Rechnungen bezahlen zu können, hat sie unter anderem viele Jahre lang als Stewardess gearbeitet. Ihr war schon lange klar, dass sie eines Tages darüber schreiben würde. LOVE IS WAR ist ihre erste Serie bei Heyne.
Gleich zu Anfang muss ich leider schon wieder Punkte abziehen, denn ich hätte es schön gefunden, wenn die Cover das Herz zusammen formen. Ansonsten gefällt es mir gut, dass die Cover ähnlich gestaltet wurden und somit auf den ersten Blick klar ist, dass es sich um eine Reihe handelt. Der graue Hintergrund mit Struktur gefällt mir hingegen ganz gut, man hätte ja auch wieder schwarz nehmen können und dann nur den Titel in einer anderen Farbe, aber diese Kombination gefällt mir besser. Ich war nach dem Cliffhanger wirklich gespannt auf die Fortsetzung, auch wenn mir der erste Teil leider nicht so gut gefallen hat.

Der Schreibstil ist wie auch im ersten Teil sehr flüssig und somit lässt sich die Geschichte schnell und locker lesen. Also ganz gut für zwischendurch geeignet. Der Cliffhanger aus dem ersten band wird recht schnell bestätigt, bzw. die Vermutungen dadurch wurden bestätigt. Gott sei dank haben sie dieses kindische "Streitverhalten" abgelegt und man kann nun auch mehr Romantik erfahren. Die beiden geben eigentlich ein ganz süßes Paar ab, das durch eine gemeinsame Vergangenheit eine Vorgeschichte haben. Ein besonderer Pluspunkt war, dass wir endlich Dante so richtig kennen lernen. Die Charaktere machen eine offensichtliche Entwicklung durch, dass hat mir sehr gut gefallen.

Die Handlung unterscheidet sich deutlich von Band 1, deswegen blieb bei mir auch eine erneute Enttäuschung aus und ich konnte mich mehr auf die Geschichte konzentrieren und diese auch genießen! Mir haben auch die Rückblicke in die Vergangenheit sehr gut gefallen, dadurch bekommt man noch einen besseren Eindruck, welche Verbindung die beiden haben.

Die Dramatik kommt natürlich auch bei diesem Buch keineswegs zu kurz und dadurch wird die Spannung aufrecht erhalten und es macht das Lesen einfach interessanter. 

Ein weiterer Pluspunkt sind die Zitate am Anfang jedes Kapitels, das musste ich jetzt noch einmal erwähnen, einige davon habe ich mir gleich rausgeschrieben!

Definitiv besser als Band 1, trotzdem hatte ich ein Paar Kritikpunkte und leider hing mir die Enttäuschung von Teil 1 noch nach. Ich habe mich aber deutlich besser auf die Protagonisten konzentrieren können und sie dadurch auch ins Herz geschlossen. Dank der Wandlung des Verhaltens von kindisch, wütend zu verliebt und besonnen (manchmal) habe ich die Geschichte diesmal sehr genossen. Es lohnt sich also durchzuhalten und Band 2 auch zu lesen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS