Rezension: R.K. Lilley - Love is War - Verlangen

Mittwoch, 13. September 2017

  • Broschiert: 352 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (19. Juni 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453580559
  • ISBN-13: 978-3453580558
  • Originaltitel: Breaking Him
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 3,2 x 20,5 cm
  • Preis: 12,99€
Es ist Liebe. Es ist Krieg. Es ist Scarletts und Dantes Geschichte.

Scarlett hatte schon immer große Träume. Ihr Ziel war Hollywood. Aber in ihren wildesten Träumen hätte sie sich nicht ausgemalt, dass sie mit 28 Jahren pleite sein und in 10.000 Meter Höhe Drinks servieren würde. Sie war nichts als eine bessere Kellnerin über den Wolken. Und eines Tages saß er da, durchbohrte sie mit seinem heißen Blick und bestellte einen Gin Tonic. Es war Jahre her, seit sie ihn gesehen, seit er sie geliebt hatte. Dante wollte sie. Wieder. Und sie ihn. Sie würde mitspielen … aber dieses Mal war er an der Reihe. Sie würde IHN brechen. Denn letzten Endes ist Liebe Krieg.


R. K. Lilley schreibt, seit sie denken kann. Um ihre Rechnungen bezahlen zu können, hat sie unter anderem viele Jahre lang als Stewardess gearbeitet. Ihr war schon lange klar, dass sie eines Tages darüber schreiben würde. LOVE IS WAR ist ihre erste Serie bei Heyne.
Das Buch stand schon etwas länger auf meiner Wunschliste, ich hatte das Cover mal durch Zufall bei den geplanten Neuerscheinungen entdeckt, den Klappentext gelesen und dann sofort auf der Wunschliste geparkt. Als mir das Buch dann wieder einfiel, habe ich es sofort gekauft und hatte dann gleichzeitig Teil 1 und Teil 2 zu Hause. Im Nachhinein nicht die beste Idee, denn mich konnte Teil  leider nicht so richtig begeistern. Zumindest fiel mir der Einstieg recht schwer. Denn wir starten sofort in die verrückte "Beziehung" zwischen Scarlett und Dante und können der in einem Flugzeug auch nicht aus dem Weg gehen.

Der Schreibstil ist flüssig, angenehm zu lesen aber leider auch nicht wirklich besonders, er hebt sich nicht wirklich ab. Die Autorin schafft es nicht, mich in der ersten Hälfte des Buches zu fesseln, ich war sogar teilweise leicht genervt von dieser "kindischen" Reiberei zwischen den beiden Protagonisten. Die Protagonisten jedoch sind recht ausführlich beschrieben, haben Persönlichkeit und vor allem einen besonderen Charakter, irgendwie fängt man nach einer Zeit an, sie zu mögen auch wenn sie sich sehr merkwürdig verhalten. Nach einiger Zeit wird jedoch das übertriebene, negative Verhalten der beiden besser und man erfährt einiges über die Charaktere und damit vielleicht auch über ihre Liebesgeschichte und kann sie dadurch auch besser verstehen.

Wer besonders auf prickelnde Erotik steht, dürfte bei diesem Buch genau richtig sein, denn einige Szenen sind sehr aufgeladen und mir fast schon eine Spur zu viel des Guten. 

Besonders das Ende hat mich dann aber doch nochmal begeistert, natürlich gibt es auch einen schönen Cliffhanger, sodass man einfach neugierig bleibt und es bleiben auch sehr viele Fragen übrig, spätestens da hätte ich wahrscheinlich trotz des schlechten Starts, mir den zweiten Teil besorgt. 
Ich kann auch an dieser Stelle nochmal betonen, dass der Titel einfach nur perfekt passt, denn diese beiden liefern sich wirklich einen ausgewachsenen Krieg den sie am Ende zumindest teilweise beilegen. Also das wurde von der Autorin schon sehr passend gewählt.

Mich konnte dieses Buch leider zu Anfang so gar nicht packen, ich hatte Schwierigkeiten mit den Charakteren warm zu werden. Die Geschichte lässt sich schnell lesen, wodurch sich die Enttäuschung nicht lange hinzieht aber meinen Geschmack hat das Buch leider nicht getroffen. Besonders die "kindischen" Streits zwischen den Protagonisten am Anfang der Geschichte haben mich fast schon genervt. Band 2 lag schon bei mir zu Hause also habe ich den natürlich auch gelesen und der hat mir etwas besser gefallen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS