Rezension: Nacho Figueras - Die Wellington Saga - Verlangen

Freitag, 29. September 2017


  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (18. September 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734103746
  • ISBN-13: 978-3734103742
  • Originaltitel: Ride Free (The Wellington Trilogy 3)
  • Größe und/oder Gewicht: 13,8 x 3,2 x 20,5 cm
  • Preis: 12,99€
  • Vom Bloggerportal erhalten
Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück ...

Antonia, die umwerfend schöne und uneheliche Tochter des berühmten Carlos Del Campo, war schon immer die Außenseiterin der Familie. Auch ihr großes Talent im Umgang mit Pferden half ihr bislang nicht, den Respekt des Del-Campo-Clans zu erlangen. Als sie den charmanten Lorenzo kennenlernt, findet sie endlich die Geborgenheit, die sie schon so lange sucht. Aber Antonias Vergangenheit bedroht ihr neugewonnenes Glück … 

Band 3 der romantischen Wellington-Trilogie!


Ignacio »Nacho« Figueras gehört zu den bekanntesten Männern der Welt und ist das internationale Werbegesicht von Polo Ralph Lauren. Von CNN als »David Beckham des Reitsports« gefeiert, ist Figueras neben seiner Tätigkeit als Model Kapitän und Miteigentümer des preisgekrönten argentinischen Reitteams Black Watch. 2009 wurde er von den Lesern der Vanity Fair hinter Robert Pattinson und vor Brad Pitt zum zweitschönsten Mann der Welt gekürt. Mit seiner Frau Delfina und ihren vier Kindern lebt er abwechselnd in Kalifornien und Argentinien.
Das Cover gefällt mir genauso gut wie die der Vorgänger-Bände, ich kann nur immer wieder betonen, wie schön ich es finde, wenn eine Reihe optisch zueinander passt und man sofort sieht, diese Bücher gehören zusammen. Dieses Kriterium wird hier vollkommen erfüllt, lediglich die Farbakzente sind in einer anderen Farbe und natürlich der Titel! Ich habe dieses Buch mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen genommen, denn ich freue mich auf jeden Teil der Trilogie aber leider ist das nun auch schon das Ende. Ich hoffe natürlich, dass man bald mehr von dem Autor lesen wird.

Der Schreibstil ist sehr flüssig, die Geschichte nimmt schnell an Fahrt auf und man kommt gut in das Buch hinein. Zu keiner Zeit ist die Geschichte langatmig oder gar langweilig, denn auch die Charaktere sind angenehm beschrieben und der Autor schafft es ihnen eine Persönlichkeit zu verschaffen! In diesem Teil der Trilogie geht es nun um Antonia, die wir schon aus den anderen Büchern kennen und doch habe ich mich gefreut endlich mehr über sie zu erfahren. Antonia ist die uneheliche Tochter und steht somit immer im Schatten und wird nicht gewürdigt, obwohl sie ihren Halbbrüdern in nichts nachsteht. 

Antonia zeigt sich von der erwarteten Seite und sie war mir schnell sympathisch. Als Hufschmiedin hat sie einen sehr anstrengenden Job und muss vor allem körperlich einiges leisten, weshalb man sie sich nur schwer im Luxusleben von Wellington vorstellen kann. Aber das macht sie nunmal aus und zu einem Unikat in dieser luxuriösen Welt, leider hat sie sehr unter Alejandro's Mutter zu leiden 
und spürt zu jeder Zeit ihre Abneigung, das macht alles nur noch schwerer. 

Als sie jedoch Lorenzo kennenlernt, wendet sich das Blatt sehr und sie hat endlich ihren Traummann gefunden und eine Schulter zum anlehnen! Natürlich bekommen wir hier in punkto Romantik einiges geboten aber auch die Erotik bleibt wieder einmal nicht auf der Strecke!

Einziger Minuspunkt des Buches, der jedoch zu einem ordentlichen Punktabzug führte, war das prompte Ende. Ich hätte mir ein schönes vollendetes Ende der Trilogie gewünscht aber hier hatte ich eher das Gefühl "abgespeist" zu werden. Das hat mich dann doch etwas enttäuscht zurück gelassen. 
Antonia und Lorenzo sind ein tolles Paar und ich habe sie gerne auf ihrem Weg begleitet. Ein relativ gelungener Abschluss der Trilogie, von dessen Ende ich mir aber mehr erhofft hatte, ein paar Seiten mehr hätten hier nicht geschadet und zu einer besseren Bewertung geführt! Im Rückblick hat mir diese Trilogie, mit ihren Einblicken in die glamouröse Welt von Wellington und Polo wirklich gut gefallen und finde es sehr schade, dass es nun schon wieder vorbei ist!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS