Rezension: Jodi Picoult - Kleine große Schritte

  • Gebundene Ausgabe: 592 Seiten
  • Verlag: C. Bertelsmann Verlag (2. Oktober 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570102378
  • ISBN-13: 978-3570102374
  • Originaltitel: Small Great Things
  • Größe und/oder Gewicht: 14,3 x 4,8 x 22,1 cm
  • Preis: 20,00€
  • vom Bloggerportal erhalten
Ruth Jefferson ist eine äußerst erfahrene Säuglingsschwester. Doch als sie ein Neugeborenes versorgen will, wird ihr das von der Klinikleitung untersagt. Die Eltern wollen nicht, dass eine Afroamerikanerin ihren Sohn berührt. Als sie eines Tages allein auf der Station ist und das Kind eine schwere Krise erleidet, gerät Ruth in ein moralisches Dilemma: Darf sie sich der Anweisung widersetzen und dem Jungen helfen? Als sie sich dazu entschließt, ihrem Gewissen zu folgen, kommt jede Hilfe zu spät. Und Ruth wird angeklagt, schuld an seinem Tod zu sein. Es folgt ein nervenaufreibendes Verfahren, das vor allem eines offenbart: den unterschwelligen, alltäglichen Rassismus, der in unserer ach so aufgeklärten westlichen Welt noch lange nicht überwunden ist …

Rezension: Karen White - Das saphirblaue Zimmer


  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (18. September 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734104270
  • ISBN-13: 978-3734104275
  • Originaltitel: The Forgotten Room
  • Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 4 x 18,8 cm
  • Preis: 9,99€
  • vom Bloggerportal erhalten
Drei Frauen in bewegten Zeiten und ein Schicksal, das sie alle verbindet ...

Manhattan 1945: Die junge Ärztin Kate Schuyler und ihr Patient, der verletzte Soldat Cooper Ravenal, fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Doch wer ist die Frau auf dem Bild in Coopers Amulett, die wie Kate aussieht? Als sich die beiden langsam näher kommen, finden sie heraus, dass ihre Familien seit Generationen durch ein tragisches Schicksal verbunden sind, das vor allem das Leben der Schuyler-Frauen bestimmt und seinen Anfang im »saphirblauen Zimmer« nahm. Dieses besondere Zimmer soll sich in einem großbürgerlichen Haus an der Upper East Side befinden und könnte auch Kate und Cooper vor ungeahnte Entscheidungen stellen …

Rezension: Elisabeth Herrmann - Die Stimme der Toten

  • Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (14. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442313910
  • ISBN-13: 978-3442313914
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 4,5 x 22,1 cm
  • Preis: 20,00€
  • vom Bloggerportal erhalten
Judith Kepler ist Tatortreinigerin. Sie wird gerufen, wenn der Tod Spuren hinterlässt, die niemand sonst beseitigen kann. In einem großen Berliner Bankhaus ist ein Mann in die Tiefe gestürzt. Unfall oder Selbstmord? Judith entdeckt Hinweise, die Zweifel wecken. Als sie die Polizei informiert, ahnt sie nicht, welche Lawine sie damit lostritt: Sie gerät ins Visier einer Gruppe von Verschwörern, die planen, die Bank zu hacken. Ihr Anführer ist Bastide Larcan, ein ebenso mächtiger wie geheimnisvoller Mann, der Judith zur Zusammenarbeit zwingt. Denn er kennt Details aus ihrer Vergangenheit, die für sie selbst bis heute im Dunklen liegen. Und in Judith keimt ein furchtbarer Verdacht – kann es sein, dass Larcan in die Ermordung ihres Vaters verstrickt war? Sie weiß, sie wird nicht ruhen, bis sie endlich die Wahrheit erfährt, was als Kind mit ihr wirklich geschah …

Rezension: Harry Bingham - FIONA - Als ich tot war



  • Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: Wunderlich; Auflage: 1 (22. September 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3805200161
  • ISBN-13: 978-3805200165
  • Originaltitel: The Strange Death of Fiona Griffiths
  • Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 4 x 22 cm
  • Preis: 19,95€
  • Leserundenexemplar wasliestdu.de
"Das ist die wohl spektakulärste Heldin in der modernen Spannungsliteratur...brutal, ausgeflippt und ungeheuer originell." (Sunday Times)

Fiona Griffiths ist eine Frau voller Probleme, aber auch eine sehr gute Polizistin. Als Neuling im Revier hat sie natürlich auch Routinefälle zu bearbeiten. Zum Beispiel diesen: Abrechnungsbetrug bei einem Möbelhaus. Fiona folgt der Spur des Geldes und stößt auf Leichen. Denn es geht um viel Geld. Unglaublich viel. Nun hat Fiona gerade erst eine Ausbildung zur Undercover-Agentin absolviert. Als Putzfrau namens „Fiona Grey“ wird sie in ein betroffenes Unternehmen eingeschleust. Auch die Betrüger erkennen schnell ihre besondere Begabung, Fiona wird Teil ihres Plans – ein gefährliches Spiel. Denn die Grenzen zwischen ihren Persönlichkeiten verfließen zunehmend. Nur Fiona Griffiths kann das ultimative Verbrechen verhindern. Doch was will Fiona Grey?

Rezension: Lucinda Riley - Der verbotene Liebesbrief


  • Taschenbuch: 704 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag; Auflage: 1. Auflage, Taschenbuchausgabe (18. September 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442484065
  • ISBN-13: 978-3442484065
  • Originaltitel: Seeing Double
  • Größe und/oder Gewicht: 13,2 x 5,7 x 18,5 cm
  • Preis: 10,99€
Als der berühmte Schauspieler Sir James Harrison in London stirbt, trauert das ganze Land. Die junge Journalistin Joanna Haslam soll in der Presse von dem großen Ereignis berichten und wohnt der Trauerfeier bei. Wenig später erhält sie von einer alten Dame, die ihr dort begegnet ist, einen Umschlag mit alten Dokumenten – darunter auch einen Liebesbrief voller mysteriöser Andeutungen. Doch wer waren die beiden Liebenden, und in welch dramatischen Umständen waren sie miteinander verstrickt? Joannas Neugier ist geweckt, und sie beginnt zu recherchieren. Noch kann sie nicht ahnen, dass sie sich damit auf eine Mission begibt, die nicht nur äußerst gefährlich ist, sondern auch ihr Herz in Aufruhr versetzt – denn Marcus Harrison, der Enkel von Sir James Harrison, ist ein ebenso charismatischer wie undurchschaubarer Mann ...

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS