Rezension: Harlan Coben - In ewiger Schuld


  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (21. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442205190
  • ISBN-13: 978-3442205196
  • Originaltitel: Fool Me Once
  • Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 4 x 20,6 cm
  • Preis: 14,99€
  • Vom Bloggerportal erhalten
Maya – Pilotin und nach einem umstrittenen Einsatz aus dem Militär entlassen – blickt fassungslos auf die Filmaufnahmen ihrer Nanny-Cam: Dort spielt ihre kleine Tochter seelenruhig mit Mayas Ehemann Joe. Doch Joe wurde zwei Wochen zuvor brutal ermordet – und Maya hat tränenblind an seinem Grab gestanden. Kann Maya ihren Augen trauen? Wer würde sie so grausam täuschen? Und was geschah wirklich in der Nacht, in der Joe ermordet wurde? Um Antworten auf all ihre Fragen zu finden, muss Maya sich den düsteren Geheimnissen nicht nur ihrer eigenen Geschichte stellen. Sie muss auch tief in die Vergangenheit von Joes reicher Familie eintauchen. Doch dort ist sie plötzlich nicht mehr willkommen ...


Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er hat bislang zwölf Thriller geschrieben, die in über zwanzig Sprachen übersetzt wurden. Harlan Coben wurde als erster Autor mit den drei wichtigsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet, dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award. Harlan Coben gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.
Schon seit einiger Zeit bin ich dem Autor restlos verfallen, somit war schnell klar, dass ich auch dieses Buch lesen muss. Kurzerhand ist es also bei mir eingezogen und ich war mal wieder sofort begeistert, von dem Cover. Es ist ein echter Hingucker, wie immer düster gehalten, der Eingang des Hauses, hat mich in seinen Bann gezogen und nachdem ich dann den Klappentext gelesen hatte, war ich sofort mit dem Lesen angefangen.

Der Autor schafft es auch sofort wieder mich in seinen Bann zu ziehen, das buch startet vielversprechend und die Seiten verflogen nur so. Auch wenn der Einstieg diesmal etwas gewöhnungsbedürftig war, habe ich schnell in die Geschichte gefunden. Zu Maya bekommt man gleich zu Anfang einen ganz guten Draht, sie hat mit schweren Schicksalsschlägen zu kämpfen und so finden wir uns auf der Beerdigung ihres Ehemannes wieder. Eine ziemlich große Beerdigung bzw. eine Riesen Anzahl an "Trauergästen", sehr verwunderlich so in die Geschichte zu starten, aber gut so ist das manchmal. Nach der Beerdigung geht es mit der Nanny-Cam gleich spannend weiter und das zog sich durch die ganze Geschichte hindurch, ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl mich zu langweilen, was mir wohlgemerkt noch nie bei Coben's Büchern passiert ist, aber ich wollte es einfach nochmal erwähnen.

Die Spannung wieder wunderbar aufgebaut, gehalten und entladen, dass schafft der Autor auch mühelos in ruhigeren Teilen des Buches. Durch spannende, kleine Nebenstorys ist immer genügend Spannung und Abwechslung da um den Leser bei der Stange zu halten! 

Maya ist eine sehr detailreiche Protagonistin, die von Anfang an über sich hinaus wächst. Sie ist charismatisch, intelligent und mutig, nicht nur durch ihren Job sondern eben auch durch die Art und Weise, wie sie darum kämpft die Wahrheit zu erfahren. Sie ist mir unglaublich sympathisch gewesen und ich bin ihr sehr gerne gefolgt.

Für mich wieder einmal ein Leseerfolg, ich werde weiterhin jedes seiner Bücher verschlingen und kann es kaum erwarten, die nächsten Bücher von ihm in die Finger zu bekommen. Nicht nur das hier die Story spannend ist sondern sie wurde auch wieder einmal perfekt umgesetzt. Es gab minimale "Mängel" aber das wäre wirklich Jammern auf hohem Niveau. Auch die Protagonistin ist wieder so detailreich und angenehm beschrieben, das die Seiten nur so verfliegen!




1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Lea:)
    ich bin soeben auf Deinen Blog gestoßen und finde den unglaublich schön.
    viele Hörbücher habe ich auch angehört wie Du- ich sehe schon, wir haben einen ähnlichen Geschmack.
    Dieses Buch steht auch auf meiner Wunschliste und freut mich, dass es Dir so schöne Lesestunden beschert hat.
    Gerne lasse ich Dir ein Abo da, da ich sehr gespannt bin, über was Du als nächstes bloggen wirst.
    Liebste Grüße
    Andrea
    P.S. wenn Du lust hast, kannst Du gerne mal bei mir vorbei schauen
    http://www.printbalance.blogspot.de
    Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen

    AntwortenLöschen