Rezension: J.R. Ward - Blackdagger - Ewig geliebt


  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (13. März 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453317947
  • ISBN-13: 978-3453317949
  • Originaltitel: The Beast - Black Dagger 14 (Part 2)
  • Größe und/oder Gewicht: 11,9 x 2,9 x 18,6 cm
  • Preis: 9,99€
  • Vom Bloggerportal erhalten
Rhage und Mary sind Geliebte und Seelenverwandte – und sie sind einander auf ewig verbunden: Weil Mary ein Mensch ist, wurde ihre Lebenskraft an Rhages geknüpft, damit sie gemeinsam ein glückliches Leben voller Leidenschaft und Liebe verbringen können. Doch dann wird Rhage in der Schlacht verwundet, und der mächtige Vampir wird plötzlich mit ganz neuen Gefühlen und einer dunklen Zukunft konfrontiert. Wird ihm Mary auf seinem neuen Weg folgen? Denn auch sie verbirgt ein gefährliches Geheimnis …


J. R. Ward ist das Pseudonym von Jessica Rowley Pell Bird. Sie hat Rechtswissenschaften studiert und war im Gesundheitswesen tätig, bevor sie schließlich mit ihren Büchern erfolgreich wurde. Wirklich überraschend kam das jedoch nicht, denn Schreiben war schon immer ihre Leidenschaft. Bis heute kann sich Bird/Ward nichts Schöneres vorstellen, als den ganzen Tag vor dem Computer zu sitzen und an ihren Geschichten zu arbeiten. Ihre „Black-Dagger“-Reihe schaffte es innerhalb kürzester Zeit, bekannt und beliebt zu werden. Inzwischen gilt J. R. Ward in den USA als eine der besten Autorinnen von mystisch angehauchten erotischen Liebesgeschichten.
Schon lange bin ich ein großer Fan dieser Reihe und freue mich jedesmal wie ein kleines Kind auf einen neuen Teil der Blackdagger Bruderschaft. Auch dieses Cover ist im Stil der Bücher gehalten und fügt sich somit unproblematisch in die Reihe ein. Ich liebe es diese Bücher zusammen im Regal stehen zu sehen, man kann auf den ersten Blick erkennen, das es sich hierbei um eine große Reihe handelt. Format und Aussehen sind auch jetzt noch sehr ähnlich, was einen großen Pluspunkt bedeutet.

Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Teil über Rhage und Mary. Nachdem das erste Buch schon recht gut war, war ich natürlich gespannt, wie es mit den beiden weiter geht! Die Autorin hat das Buch am Anfang etwas gedrosselt, die Geschichte fängt angenehm ruhig an und der Leser kann sich erstmal wieder in die Thematik einfinden. Besonders das Thema "Nachwuchs" steht erst einmal im Vordergrund, was für mich eine willkommene Abwechslung zu den üblich Machtkämpfen ist. Ich war wirklich gespannt ob Rhage und Mary eine Chance haben würden, Eltern zu werden oder ob alles in einem Dilemma endet. Die Autorin hat sich da viel Mühe gegeben, die Spannung langsam und genüsslich aufzubauen.

Die Autorin hat natürlich auch nicht mit den knisternden Erotik-Szenen gegeizt, was mich persönlich sehr gefreut hat. Am Anfang des Buches habe ich schon gedacht, das da nichts mehr kommt aber ich wurde positiv überrascht. Wir lernen die Protagonisten natürlich auch noch viel besser kennen, sie bekommen immer mehr Charakterzüge. Allerdings durften wir auch schon wieder interessante neue Charaktere kennen lernen. Diese Abwechslung ist ebenfalls ein großer Pluspunkt. Die Charaktere werden auch immer gleich sehr umfangreich beschrieben, sie wirken realitätsnah und zu keiner Zeit langweilig.

An alle die jetzt neugierig geworden sind und die Reihe noch nicht kennen, kann ich nur empfehlen, fangt bitte von vorne an zu lesen. Es wird zu viel Handlung vorausgesetzt und ihr werdet es nicht bereuen, diese Reihe zu lesen!


Für mich eine gelungene Fortsetzung, die ich so locker flockig weg lesen konnte, es gab ruhigere und auch spannendere Abschnitte, das sorgte für Abwechslung und hat mir das Lesen verschönert. Für mich ist die Reihe auf jeden Fall immer ein Erfolg, ich werde jedes neue Buch der Black Dagger Bruderschaft verschlingen!







Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: S. Quinn - Devoted - Verbotene Leidenschaft