Rezension: Renée Ahdieh - Zorn und Morgenröte



  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe) (12. Februar 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3846600202
  • ISBN-13: 978-3846600207
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
  • Originaltitel: The Wrath and the Dawn
  • Größe und/oder Gewicht: 15,7 x 3,7 x 22,2 cm
  • Preis: 16,99€
Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein ... Und doch werden sie magisch voneinander angezogen ...

Eine märchenhafte Geschichte über wahrhaft große Gefühle.


Renée Ahdieh hat die ersten Jahre ihrer Kindheit in Südkorea verbracht, inzwischen lebt sie mit ihrem Mann und einem kleinen Hund in North Carolina, USA. In ihrer Freizeit ist die Autorin eine begeisterte Salsa-Tänzerin, sie kann sich für Currys, Schuhe, das Sammeln von Schuhen und Basketball begeistern.
Einfach traumhaft dieses Cover, es ist so orientalisch, man muss es einfach in die Hand nehmen und sich das Buch näher anschauen. Leider lag es bei mir jetzt schon viel zu lange herum, aber nun habe ich es den doch mal endlich gelesen. Ich freue mich jetzt schon riesig auf die Fortsetzung, denn ich habe das Buch einfach nur verschlungen!

Der Schreibstil ist flüssig, spannend und sehr bildlich, besonders bei den Charakteren! Die Autorin hat sie so gut beschrieben, dass ich sie mir sehr gut vorstellen konnte. Besonders die wunderschöne und mutige Sharzad, war mir von Anfang an sympathisch, auch wenn sie sich auf eine Selbstmord-Mission begibt, wie es scheint. Sharzad trauert um ihre Freundin und sucht Vergeltung, den Weg den sie dafür einschlägt finde ich erstaunlich und riskant. Ich hätte auch nicht damit gerechnet, das die Geschichte so ablaufen würde. Chalid der grausame Herrscher hat allerdings ebenfalls eine deutliche Entwicklung durch gemacht.

Aber es kommen noch so viel mehr Charaktere dazu, sympathische wie auch unsympathische, was die Geschichte deutlich auflockert und noch unterhaltsamer gemacht hat. Der Spannungsverlauf ist einfach grandios, ich konnte das Buch wirklich kaum noch aus der Hand legen und habe es fast an einem Tag verschlungen. Ich liebe den Orient und deswegen hat mich dieses Buch auch so sehr interessiert. Besonders das Glossar am Ende hat mir gut  gefallen, dort wurden nochmal alle Begriffe erklärt. Auch die Übersichtskarte am Anfang des Buches fand ich sehr gut zur Orientierung.

Die Geschichte ist einfach perfekt abgestimmt, Spannung pur, ein bisschen was für die Romantiker unter uns und dann auch noch diese traumhafte Kulisse. Ich habe dieses Buch schon weiter empfohlen und werde das auch weiterhin tun. Den zweiten Teil würde ich mir am liebsten gleich vorbestellen damit ich sofort loslegen kann wenn er raus kommt.

Jeder der gerne mal in den Orient abtaucht und dabei eine spannende und außergewöhnliche Liebesgeschichte erleben will, ist hier genau richtig. Das Buch hat mich sofort verzaubert und ist jeden einzelnen Cent wert!



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: S. Quinn - Devoted - Verbotene Leidenschaft