Rezension: K. Bromberg - Driven - Verbunden


  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (11. Oktober 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345342025X
  • ISBN-13: 978-3453420250
  • Originaltitel: Aced
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,4 x 4 cm
  • Preis: 9,99€
  • Vom Bloggerportal erhalten


Rylee und Colton sind verheiratet und bedeuten sich alles. Für ihr gemeinsames Baby wollen sie es schaffen, eine richtige Familie zu werden. Colton treibt noch immer um, wie alles begann und wer er einmal sein wird – und Rylee fragt sich, ob sie ihr anscheinend perfektes Leben festhalten kann. Doch sie sind nicht darauf vorbereitet, dass ihre Beziehung noch einmal auf die Probe gestellt wird.






K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem eReader. DRIVEN. Verführt ist der Auftakt ihrer hochgelobten DRIVEN-Trilogie.

Band 4 der Driven-Reihe passt sich vom Cover her, genial den anderen Teilen an,  es ist ebenfalls in pink gehalten und nebeneinander sehen die Bücher einfach toll im Regal aus. Ich hatte anfangs gedacht, das es sich bei der Reihe um eine Trilogie handelt und nun wird es wohl doch mehr Bände geben, ich freue mich aber trotzdem darüber mehr von den Charakteren zu lesen und bin schon gespannt was in den nächsten Teilen zu entdecken ist.

Der Schreibstil ist wie immer ohne Tabus, sehr flüssig, erotisch und vor allem sehr bildlich. Besonders die erotischen Szenen des Buches sind wieder sehr knisternd auch wenn es davon deutlich weniger zu entdecken gibt als in den ersten Teilen. Die Mischung ist jetzt deutlich verändert, man kann schon fast sagen das wir nun den "Alltag" der beiden kennen lernen, das hört sich vielleicht langweilig an, aber als Fan der Reihe fand ich auch diesen Teil aus dem Leben der beiden sehr spannend. Auch wenn sich dieser Band doch sehr stark um die Protagonisten dreht, so treffen wir auch "alte Bekannte" aus den vorherigen Teilen wieder.

Besonders gut hat mir der Zeitsprung gefallen, das hat die Geschichte aufgelockert und somit hatte die Autorin auch wieder mehr zu "berichten". Obwohl die Thematik teilweise sehr dramatisch war und viele Emotionen zum Ausdruck kamen, lies sich die Geschichte angenehm locker lesen. Die Spannung war auch gut gewählt, sodass man das Buch zwar nicht in einem durch lesen musste aber auch schlecht aus der Hand legen konnte.

Ein Teil der mir manchmal etwas gestört hat, waren besonders Coltons Zweifel an so gut wie allem, er wirkte dadurch etwas anders als in den anderen Teilen. Vorher war er der sexy Bad Boy, der er natürlich immer noch ist aber er hat etwas von seiner "Magie" eingebüßt. Man lernt beide Protagonisten auf jeden Fall von einer ganz neuen Seite kennen. Das hat mir gut gefallen, alles andere hätte ich dann auch langweilig gefunden!

Auch Teil 4 der Reihe konnte mich wieder begeistern auch wenn es doch vom Stil her etwas anderes war, als die Teile davor. Als richtiger Fan der Reihe darf man auch diesen Teil auf keinen Fall verpassen, wem aber besonders der erotische Aspekt wichtiger ist sollte sich das nochmal überlegenen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen