Rezension: Jennifer Estep - Frostherz


  • Broschiert: 432 Seiten
  • Verlag: ivi (12. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492702856
  • ISBN-13: 978-3492702850
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Dark Frost
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 4 x 21,6 cm
  • Preis: 14,99€


Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.





Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.

Ich liebe die "weiße-Reihe" der Frost Bücher, die neue Ausgabe gefällt mir nicht so gut. Die Bücher sind schön groß und ich bin sowieso ein großer Fan von broschierten Büchern. Das Cover ist genauso genial wie die beiden ersten Teile und ich kann gar nicht aufhören es anzustarren! Ich liebe den weißen Hintergrund und diese wunderschönen und ausdrucksstarken Augen auf dem Cover und das allerbeste ist, das die Cover zusammen passen, die Reihe bleibt dem Stil treu und das liebe ich so!

Der Schreibstil ist wie immer sehr fließend und angenehm, die Spannung wird wunderbar aufgebaut und ich bin super wieder in die Geschichte hinein gekommen. Die Charaktere, allen voran natürlich Gwen sind alle durch die Bank sympathisch auch wenn es natürlich die eine oder andere Person immer gibt, die man nicht mag. Gwen gefällt mir jedenfalls immer besser, ich mochte sie zwar schon von Anfang an aber mit jedem Abenteuer, das sie erlebt wird die Sympathie größer. Auch bei ihren Freunden geht es mir so obwohl ich Grandma Frost am meisten liebe.

Die Story fängt wieder einmal super spannend an und schnell kommen auch die Schnitter wieder ins Spiel, bei denen hat man immer das Gefühl das sie Wege finden um immer mehr Chaos anzurichten. Ich bin wirklich gespannt was in den nächsten Teilen der Reihe noch so passiert und kann es eigentlich schon gar nicht mehr abwarten. 

Auch mythische Gestalten braucht der Leser nicht lange vermissen, denn unser unglaublicher Wolf spielt auch wieder eine Rolle und diesmal sogar eine noch größere, spätestens da war ich wie gefesselt. Es macht einfach diese spannende Mischung aus Action, Gefühlen und dem Schulalltag auf der Mythos Academy obwohl man dar gar nicht von Alltag reden kann, denn immer wieder entdeckt man neues und kein Tag ist wie der andere. 

Einmal wieder konnte mich die Autorin völlig begeistern und vor allem überraschen. Es war keine Minute vorhersehbar und langweilig, alles was man von einem guten Buch aus dem Genre erwartet ist vorhanden. Ich denke jedesmal, wie will die Autorin das noch steigern und schon schafft sie es mich umzuhauen!

Wieder ein sehr gelungener Teil der "Mythos Academy Reihe", ich werde immer süchtiger nach der Reihe und habe jetzt schon Angst vor dem Ende auch wenn es noch 3 Bände zu entdecken gibt. Ich kann diese Reihe gar nicht genug loben und habe das Gefühl noch viel mehr Punkte vergeben zu können. Spannung, Action und Gefühle gehen hier eine tolle Symbiose ein und man merkt kaum wie die Seiten verfliegen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen