Rezension: J. Lynn - Trust in me


  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (14. Juli 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492305725
  • ISBN-13: 978-3492305723
  • Originaltitel: Trust in Me
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 2,7 x 18,8 cm
  • Preis: 9,99€


Jede große Liebesgeschichte hat zwei Seiten ... Cameron Hamilton bekommt alles, was er will. Vor allem, wenn es um Frauen geht. Nur Avery scheint gegen seine blauen Augen und den jungenhaften Charme immun zu sein. Er kann die Absagen, die sie ihm bisher erteilt hat, schon längst nicht mehr zählen. Trotzdem bekommt er sie einfach nicht mehr aus dem Kopf. Diese unwiderstehliche Mischung aus Verletzlichkeit und Verführung … Avery Morgansten ist für ihn ein Rätsel – ein wunderschönes Rätsel, das er vorhat zu lösen.






J. Lynn ist das Pseudonym der amerikanischen Bestseller-Autorin Jennifer L. Armentrout. Sie schrieb international sehr erfolgreiche Young-Adult-Romane, bevor ihr mit ihren New-Adult-Romanen, beginnend mit »Wait for You«, ihre bisher größten Erfolge gelangen. Jennifer L. Armentrout lebt in Martinsburg, West Virginia.

Band 3 der Wait for you Reihe ist quasi die Geschichte aus "Wait for you" nur eben aus Cam's Sicht, das hat mich natürlich neugierig gemacht. Das Cover gefällt mir wieder mal sehr gut, ebenfalls wie bei den ersten beiden Bänden. Auch das Buch passt sich seinen Vorgängern an und zusammen sehen sie einfach wunderschön aus.

Der Schreibstil ist wie immer locker, detailreich und was mir besonders gefallen hat, das es spezifisch auf den Protagonisten ausgelegt war, vorher haben wir weibliche Charaktere gehabt und jetzt einen gestandenen Mann, der über Gefühle spricht bzw. nachdenkt und das hat die Autorin einfach wunderbar umgesetzt. Ich hätte nicht gedacht das es so gut rüberkommen würde aber es war echt toll, Cam wirkt dadurch nicht wie eine "Memme" nur weil er jetzt der Protagonist ist und man nun in seine Gefühlswelt Einlass bekommt. Zwei Seiten einer Geschichte zu sehen macht wirklich Spaß und hat mir auf jeden Fall die Reihe noch näher gebracht.

Ein weiterer Aspekt der mich wirklich begeistert hat war, das man vor allem Cam's Familie und seine Freunde nochmal ganz anders kennen lernt, sie sind ein großer Teil seines Lebens. Besonders seine Bindung zu seiner Schwester wurde nochmal deutlicher. Der einzige Minuspunkt war das man erst den zweiten Band über Cam's Schwester gelesen hat, der mir wirklich gut gefallen hat und dann eben nochmal in die Vergangenheit geworfen wird, das war anfangs etwas verwirrend und ich hätte es besser gefunden die beiden Bücher nacheinander zu lesen bzw. erscheinen zu lassen.

Der ein oder andere könnte jetzt sagen, das war doch die selbe Geschichte wie Band 1 aber eben aus einem anderen Blickwinkel. Cam wirkte immer recht sympathisch aber durch diesen Einblick mag ich ihn und Avery irgendwie noch mehr und bin sehr froh das ich das Buch gelesen habe. Ich bin wirklich gespannt wie die Reihe weiter geht und Teil 4 wartet schon auf mich!

Im Grunde genommen eine Wiederholung aus der "Vergangenheit" nur das man Cam jetzt besser kennengelernt hat, weil es aus seiner Perspektive geschrieben ist. Nicht unbedingt der beste Teil der Reihe, hat mich aber trotzdem mitreißen können und motiviert mich die Reihe weiter zu verfolgen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen