Rezension: Amy Ewing - Das Juwel - Die Gabe



  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 3 (20. August 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3841421040
  • ISBN-13: 978-3841421043
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Originaltitel: The Jewel
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 3,9 x 22 cm
  • Preis: 16,99€

Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …


Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken. 
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.




AMY EWING ist in einer Kleinstadt in der Nähe von Boston aufgewachsen und hat in New York Kreatives Schreiben studiert. Die Autorin wohnt im New Yorker Stadtteil Harlem und verbringt ihre Zeit mit Schreiben, Käse essen und gelegentlichem Schauen von »Vampire Diaries«-Folgen. Der erste Band ihrer Trilogie ›Das Juwel‹ war gleich ein SPIEGEL-Bestseller.

Ein wunderschönes Cover, der Titel spiegelt sich darin wieder, das Buch schreit förmlich nach einem Juwel, die wunderschönen lila-Töne sind einfach grandios im Zusammenhang mit dem tollen Kleid der Frau. Das Buch lag jetzt schon lange auf meinem SuB, im Nachhinein bereue ich es fast schon, es nicht eher gelesen zu haben aber jetzt brauchte ich auf den zweiten Teil nicht lange warten! 

Der Schreibstil ist sehr flüssig, spannend und detailreich, ich bin sehr gut in die Geschichte hinein gekommen. Die Charaktere sind unglaublich facettenreich und vor allem die Protagonistin Violet hat es mir sofort angetan. Violet ist ein sogenanntes Surrogat, sie besitzt besondere Gaben wie zum Beispiel etwas besonders schnell wachsen zu lassen, leider hat das nicht nur Vorteile, denn sie ist dazu auserkoren für Adelige Kinder zu bekommen und wird somit wie ein schöner Gegenstand behandelt. Ab einem bestimmten Alter wird sie in einer "Anstalt" untergebracht wo sie auf ihr späteres Leben vorbereitet wird. 

Violet ist nicht nur wunderschön sondern auch von Grund auf freundlich und liebt ihre beste Freundin Raven und natürlich ihre Familie. Raven lernt sie in der Anstalt kennen, sie ist ebenfalls ein Surrogat. Im Laufe der Zeit erfährt man immer mehr über ihre Fähigkeiten und was damit für Anstrengungen verbunden sind.

Das Juwel ist wirklich interessant, die Stadt besteht aus 5 Schichten Sumpf, Farm, Schlot, Bank und Das Juwel. Ich denke jedem ist klar wie die Hierarchie dann aussieht, Die Armen und die Reichen bleiben unter sich und es gibt auch kaum Aufstiegsmöglichkeiten. Violet lernt aber vor allem die Schattenseiten kennen und es beginnt ein rasanter Wettlauf gegen die Zeit, in der kein Platz für Liebe zu sein scheint.

Einfach genial, unheimlich spannend und so viel Potenzial, ich bin gespannt wie es im zweiten teil weiter geht! Für jeden der die Selection Reihe liebt, ihr solltet diese Trilogie auf keinen Fall verpassen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen