Rezension: Jeffrey Archer - Erbe und Schicksal


  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (11. April 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453471369
  • ISBN-13: 978-3453471368
  • Originaltitel: Best Kept Secret (Clifton Chronicles 3)
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 4,3 x 18,9 cm
  • Preis: 9,99€
  • vom Bloggerportal erhalten


England 1945: Der Zweite Weltkrieg ist beendet. Harry Clifton, der sich aus den Hafendocks Bristols hochgearbeitet hat, und sein treuer Jugendfreund Giles Barrington, Sprößling der Schifffahrt-Dynastie Barrington, haben überlebt. Endlich hat Harry zu seiner großen Liebe gefunden, zu Giles' Schwester Emma Barrington. Doch ein langer Schatten droht auf die jungen Menschen zu fallen. In einer dramatischen Verhandlung obliegt es dem Haus der Lords festzulegen, wer das Vermögen der Barringtons rechtmäßig erben wird: Harry oder Giles. Harry weiß, dass die Entscheidung seine Verbindung mit Emma für immer zerstören könnte. Für die Familien Clifton und Barrington beginnt eine neue Epoche voller Intrigen und Verrat.





Jeffrey Archer, geboren 1940 in London, verbrachte seine Kindheit in Weston-super-Mare und studierte in Oxford. Archer schlug eine bewegte Politiker-Karriere ein, die bis 2003 andauerte. Weltberühmt wurde er als Schriftsteller. Archer verfasste zahlreiche Bestseller und zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Sein historisches Familienepos Die Clifton-Saga stürmte die englischen und amerikanischen Bestsellerlisten und begeistert eine stetig wachsende Leserschar. Archer ist verheirat, hat zwei Söhne und lebt in London und Cambridge.

Wieder einmal ein sehr schönes Cover, die gesamte Reihe gefällt mir gut und passt perfekt zu den 40er Jahren. Sie laden zum Träumen ein und versetzen dich in eine andere Zeit. Das ist nun Band 3 der Clifton-Saga, Band 1 und 2 hatten mich schon begeistert, deswegen war klar ich muss Band 3 auch lesen.

Der Schreibstil ist ähnlich wie in den beiden ersten Bänden, sehr detailreiche und es gibt immer wieder Sprünge in den Geschichten, das ist anfangs erstmal verwirrend, man gewöhnt sich aber einfach schnell daran. Das einzige an das ich mich nicht gewöhnen kann, ist die Tatsache das bestimmte Abschnitte einfach nicht mehr weiter geführt werden. Die Kapitel sind alle einem Abschnitt zugeteilt, der sich dann mit zum Beispiel den Cliftons befasst. Dann wird von Emma und Harry erzählt, manchmal sogar wichtige Dinge für die Weiterführung der Geschichte und dann ist plötzlich einfach schluss und es geht mit Giles einfach an einer anderen Stelle weiter, das ist wirklich ernüchternd.

Viele spannende Neuigkeiten warten in diesem Band auf uns und es hat wirklich Spaß gemacht zu lesen. Vor allem liebe ich Harry und Emma, ihnen bei ihrer Entwicklung zu folgen macht einfach riesigen Spaß, die beiden passen super zusammen. Leider kommt der Teil etwas zu kurz für meinen Geschmack, am Anfang sind sie präsent aber gegen Mitte des Buches werden sie immer seltener erwähnt, teilweise gar nicht.

Besonders der letzte Abschnitt war actionreich, wirkte aber völlig aus dem Kontext gegriffen, ich möchte auf keinen Fall zu viel verraten aber der Autor hat sich wohl gedacht, ich probier mal etwas anderes, das ging ziemlich in die Hose, ich konnte damit nicht viel anfangen und fand es auch einfach überzogen und unrealistisch.


Für einen Clifton-Fan auf jeden Fall ein Muss, ich hatte trotzdem sehr viel Spaß beim Lesen und ich freue mich riesig auf den nächsten Band, der mich dann wieder mehr packen wird. Ein paar Kleinigkeiten haben mich gestört aber im Großen und Ganzen war es gut.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: S. Quinn - Devoted - Verbotene Leidenschaft