Rezension: Stephen King - Der dunkle Turm 2 - Drei


  • Format: Taschenbuch
  • Erscheinungsdatum: 1996
  • Verlag: Heyne
  • Auflage: 8 (1. Auflage 1987)
  • ISBN: 3453032713
  • Originaltitel: The Dark Tower: The Drawing of the three
  • Übersetzung: Joachim Körber
  • Preis: 29,90 DM (medimops: ab 1,79€)


Rolands Suche nach dem Dunklen Turm führt ihn in eine trügerische Welt. Ein bedrohliches Doppelspiel beginnt.





Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Schon als Student veröffentlichte er Kurzgeschichten, sein erster Romanerfolg, Carrie, erlaubte ihm, sich nur noch dem Schreiben zu widmen. Seitdem hat er weltweit 400 Millionen Bücher in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und zuletzt 2015 mit dem »Edgar Allan Poe Award« den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. Sein Hauptwerk erscheint im Heyne-Verlag.

Ich habe die extra handliche, große "Taschenbuchausgabe", da ich sie so schön "retro" finde und gut zu meinen anderen King Büchern passt, ich finde es schade das es dieses Format kaum noch gibt. Das Cover ist schlicht aber ich brauch nur den Namen des Autors zu lesen und ich weiß, das Buch muss ich lesen. Auch hier hat mich der Autor mal wieder nicht enttäuscht.

Es geht sofort spannend weiter, Stephen King hat es mal wieder geschafft und setzt sofort die Messlatte hoch an, denn der Prolog zeigt schon was in Band 2 auf uns Leser wartet. Ich bin froh das ich an der Challenge teilnehme in der es darum geht, in einem Jahr die dunkle Turm Reihe zu lesen, denn ansonsten hätte ich wahrscheinlich nie wieder zu der Reihe gegriffen, da es immer neue Bücher gibt die man lesen möchte. Hier zeigt sich mal wieder das man ab und an auch mal wieder zu den "älteren" Schätzchen zurück greifen sollte. 

Auch die Character die einem in diesem Teil begegnen, sind sehr gut beschrieben, relativ unterschiedlich, sodass die gesamte Palette dabei ist, im ersten Teil war das etwas eintönig aber das hat sich hier wirklich verbessert. Die Story nimmt immer mehr Gestalt an, man hat das Gefühl miteinbezogen zu werden, ist nicht mehr nur der Betrachter sondern versteht die Geschichte auch etwas besser. Die Spannung ist teilweise unerträglich, ich musste einfach immer weiter lesen, rasant schreitet die Handlung fort und ich bin wirklich auf den nächsten Band gespannt.

Ich habe der Reihe immer relativ wenig Beachtung geschenkt und meistens nur die Einzelbände von King gelesen, ich schätze das lag zum größten Teil daran das ich den ersten Band nicht so richtig verstanden habe als ich ihn zum ersten mal gelesen habe, ich bin froh das ich der Reihe noch eine Chance gegeben habe. 

Roland ist ein unglaublich interessanter Protagonist, durch ihn wird die Geschichte umso spannender und man merkt das King ihm Persönlichkeit einhauchen wollte und das auch sehr gut umgesetzt hat. 

Der erste Teil der Reihe war schon sehr gut aber dieser Band hat mich richtig begeistert, ich freue mich darauf die Reihe weiter zu lesen und jeder der Schwierigkeiten mit Band 1 hatte, sollte diesem Buch auf jeden Fall die Chance geben, einen zu begeistern, es lohnt sich!



Kommentare:

  1. Hallo,

    ich habe die Reihe ja vor Jahren schon mal gelesen und war schwer begeistert... dieses Jahr habe ich sie mir erneut vorgenommen, aber noch nicht angefangen... waaah dabei würde ich so gerne! Mein Roland <3
    Aber erstmal gehen noch ein paar andere Bücher vor, weil die nur geliehen sind und danach widme ich mich Mittwelt!
    Schön, dass du von Band 2 so begeistert bist ;)

    Liebe Grüße von Steffi E.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! :)

    Ich habe noch nie einen Stephen King gelesen ... ich glaube, das muss ich wirklich schnell mach nachholen!
    Schön hast du es hier übrigens auf deinem Blog. :)

    Liebste Grüße ♥
    Tulip von
    http://potpourrioftulips.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich gebe Dir recht....man sollte dem dunklen Turm echt eine Chance geben...ich hätte ohne dieses Projekt bestimmt nicht weiter gelesen...und auch der Anfang des 2. Teils hat mich zögern lassen....aber, dann irgendwann ging es los...es wurde wirklich spannend und ich bin froh, dass ich nicht abgesprungen bin....LG

    AntwortenLöschen