Rezension: Julie Kagawa - Unsterblich - Tor der Dämmerung


  • Taschenbuch: 608 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (14. Dezember 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453317114
  • ISBN-13: 978-3453317116
  • Originaltitel: Blood Of Eden, Book 1: The Immortal Rules
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 4 x 18,7 cm
  • Preis: 9,95€
  • Vom Bloggerportal erhalten


Dunkelheit ist über die Welt gekommen. Die Städte liegen in Ruinen, und über die letzten Menschen herrschen Vampire. In dieser Welt lebt die ebenso eigensinnige wie mutige Allie. Um zu überleben, stiehlt und plündert sie in den gefährlichsten Gegenden. Als Allie eines Nachts von einem mächtigen Vampir erwischt wird, stellt sie dieser vor eine unglaubliche Wahl: Tod oder Unsterblichkeit. Allie wird selbst zum Vampir und nutzt ihre neue Macht, um sich einer Rebellengruppe anzuschließen. Zum ersten Mal in ihrem Leben lernt sie Freundschaft und sogar Liebe kennen. Nur wie lange kann sie ihren Blutdurst noch unterdrücken?







Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten, die ihr im Kopf herumspukten. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihrer Fantasy-Saga Plötzlich Fee wurde sie rasch zur internationalen Bestsellerautorin. Drachenherz ist der zweite Band in der Talon-Serie um eine magische Liebe, die nicht sein darf. Julie Kagawa lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

Und schon wieder ein so wunderschönes Cover, seit dem ersten Teil von Talon bin ich Julie Kagawa verfallen und lese mich jetzt quer durch ihre Bücher und auch bei diesem hier hat mich das Cover sofort magisch angezogen. Dieses düstere Auge mit der pinken Pupille und den schwarzen Federn drum herum hat mich sofort begeistert. Ich musste es einfach lesen und ich kann euch jetzt schon einmal sagen, das ist der Favorit für Februar. Ich liebe dieses Buch!

Der Schreibstil ist wie immer flüssig, spannend und auch die Charaktere sind sehr authentisch und dazu noch sehr bildlich beschrieben. Die wunderschöne, mutige und vor allem starke Allie, die es immer schwer hatte in ihrem Leben ist die Hauptprotagonistin und ich fand sie sofort sympathisch. Sie hat so etwas ganz besonderes, das kann man sogar sehr schlecht beschreiben, eigentlich ist sie ein typischer Teenie aber weder verzogen noch eingebildet und schon gar nicht scheu. Seitdem sie ihre Mutter verloren hat, hat sie sich geschworen die Vampire zu meiden. Was sich als schwierig erweist, wenn man in einer Stadt lebt die von Vampiren regiert wird.

Zusammen mit ein paar anderen "Unregistrierten" hat sie sich außerhalb des Zentrums, in einem der ärmeren Viertel zusammengeschlossen und gemeinsam halten sie sich durch Plünderung und Diebstähle über Wasser. Doch für Allie ändert sich eines Tages alles und eine spannende Geschichte nimmt ihren Lauf. Ich konnte mal wieder kaum das Buch aus der Hand legen und die 600 Seiten sind nur so dahin geflogen. Ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen, der im April als Taschenbuch erscheint!

Eine düstere Geschichte, schon alleine durch die herrschende Atmosphäre mit Vampiren und Verseuchten Zombies, eine wirklich außergewöhnliche Mischung. Trotzdem ist auch in dieser Geschichte etwas Licht vertreten, denn Liebe und Freundschaft spielen eine große Rolle. Ich will auf keinen Fall zu viel verraten aber ich habe mit Allie mitgefiebert und hoffe das es auch für sie noch ein Happy End geben wird. Das Ende war zwar nicht überraschend aber hat mich schon ganz schön geflasht!

Eine geniale Geschichte, die mich umgehauen hat, wer Bücher mit Vampiren liebt der sollte sich diese Reihe auf keinen Fall entgehen lassen. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie es mit Allie weiter geht.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen