Rezension: Sebastian Fitzek - Das Kind




  • Audio CD
  • Verlag: Lübbe Audio; Auflage: 8. Aufl. 2015 (11. Dezember 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785735219
  • ISBN-13: 978-3785735213
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1,5 x 13 cm
  • Preis: 4,99€ sonst 7,99€

Strafverteidiger Robert Stern ist wie vor den Kopf geschlagen, als er sieht, wer der geheimnisvolle Mandant ist, mit dem er sich auf einem abgelegenen und heruntergekommenen Industriegelände treffen soll: Simon, ein zehnjähriger Junge, zerbrechlich, todkrank - und fest überzeugt, in einem früheren Leben ein Mörder gewesen zu sein. Doch Robert Sterns Verblüffung wandelt sich in Entsetzen und Verwirrung, als er in jenem Keller, den Simon beschrieben hat, tatsächlich menschliche Überreste findet: ein Skelett, der Schädel mit einer Axt gespalten. Und dies ist erst der Anfang. Denn Simon berichtet nicht nur von weiteren, vor Jahren hingerichteten Opfern, schon bald wird auch die Gegenwart mörderisch ...





Sebastian Fitzek, geboren 1971 in Berlin, hat sich mit bislang sieben Bestsellern – zuletzt "Der Augensammler" und "Der Augenjäger" – längst seinen Ruf als DER deutsche Star des Psychothrillers erschrieben; seine Werke werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt. Sein dritter Roman "Das Kind" wurde mit internationaler Besetzung verfilmt und startet noch in diesem Jahr in den deutschen Kinos.



Da ich im Moment dem Hörbuch-Fieber verfallen bin habe ich nach tollen Angeboten gesucht und dann dieses Hörbuch entdeckt. Ich bin sowieso großer Fan von Fitzek und da ich "Das Kind" noch nicht gelesen hatte, musste ich es einfach für 4,99€ mitnehmen, bei dem Preis konnte ich einfach nicht nein sagen! Das düstere Cover gefällt mir sehr gut und ich mag die Farbkombination, auch die Länge des Hörbuchs ist einfach perfekt. Auch Simon Jäger (Synchron Stimme von Heath Ledger, Jet Li und vor allem Matt Damon), der das Buch liest war ein weiterer Grund, für mich das Buch zu kaufen.

Das Hörbuch fängt gleich sehr spannend an sodass man gleich mitten im Geschehen ist, das gefällt mir sehr gut, die Spannung war von Anfang an da und hat sich konstant durch die Geschichte gezogen. Es ist wirklich spannend mal ein anderes Thema zu hören  und wiedergeborene Mörder sind wirklich nicht alltäglich. Man sollte jedoch offen dafür sein, ich schätze dass einige der etwas schlechteren Rezensionen daher kommen, dass die Leute sich etwas ganz anderes vorgestellt hatten. Ich bin ohne besondere Erwartungen an das Buch gegangen und hatte einfach Lust mal etwas anderes zu hören!

Der Strafverteidiger Robert Stern, wirkt anfangs sehr oberflächlich und ich hatte ihn schon fast in eine Schublade gesteckt, er war belustigt über Simon und vor Allem sein Anliegen, doch er ist der Sache nachgegangen und ist dadurch vollkommen in die Geschichte hineingerutscht. Ab dem Moment, wo die erste Leiche gefunden wird, geht es Schlag auf Schlag und ich konnte mir einfach nicht vorstellen, das Simon ein wiedergeborener Serienmörder ist, allerdings hat der Autor es geschafft es so gut zu beschreiben, das einem nichts anderes übrig blieb als es zu glauben. 

Je näher man dem Ende kam, desto spannender wurde es und vor allem hat sich mehr und mehr herauskristallisiert, worum es bei der Geschichte eigentlich wirklich geht. Ich konnte zum Schluss nicht mehr aufhören und war am Ende dann doch überrascht.  Natürlich hat mir auch gut gefallen, dass man am Ende alles verstanden hat, die Geschichte wurde nochmals aufgeklärt und in einem ganz anderen Licht beleuchtet.


Ein spannendes Hörbuch, das ich jedem nur empfehlen kann, besonders die Kombination Fitzek’s Geschichte und dazu Jäger’s Stimme hat mir besonders gut gefallen. Ich schätze dass es auch nicht mein letztes Hörbuch von Fitzek sein wird!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen