Rezension: Rick Yancey - Die fünfte Welle


  • Taschenbuch: 496 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (11. Januar 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442482801
  • ISBN-13: 978-3442482801
  • Originaltitel: The Fifth Wave Vol. 1
  • Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 3,7 x 20,1 cm
  • Preis: 9,99€
  • Vom Bloggerportal erhalten


Sie kommen, um uns auszulöschen. Jeden einzelnen von uns. Bist du bereit zu kämpfen?


Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. Nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Cassie hat seit der Ankunft der Anderen fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie vor dem Tod. Aber kann sie ihm trauen? Sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält ...



Rick Yancey ist ein preisgekrönter Autor, der mit seiner Trilogie »Die fünfte Welle« die internationalen Bestsellerlisten stürmt. Wenn er nicht gerade schreibt, darüber nachdenkt, was er schreiben könnte, oder das Land bereist, um übers Schreiben zu reden, verbringt er seine Zeit am liebsten mit seiner Familie in seiner Heimat Florida.

An "Die fünfte Welle" kommt man derzeit schlecht vorbei, da der Film aktuell in die Kinos gekommen ist, für mich persönlich war es auch der Grund warum ich mir das Buch endlich zugelegt habe, es stand schon ziemlich lange auf meiner Wuli und jetzt durfte ich es endlich lesen und wie ihr an meiner Bewertung unschwer erkennen könnt hat es mir auch noch sehr gut gefallen.  Das Cover dieser Ausgabe (Filmausgabe) hat mir gut gefallen es passt zum Film, auf den ich mich jetzt schon ziemlich freue. Das Cover der Originalausgabe hat mir auch gut gefallen, sogar noch besser aber das hat ja nichts mit der Ausgabe zu tun, die ich hier vor mir liegen habe.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig, spannend und was ich besonders gut finde, sehr bildlich, es hat Spaß gemacht mit Cassie durch den Wald zu laufen und dabei so viele Dinge zu entdecken. Cassie die Protagonistin ist sehr interessant, sie war mir von Anfang an sehr sympathisch. Desweiteren hat mir gut gefallen, das der Autor eine kleine Einleitung gemacht hat, die einzelnen Wellen beschrieben hat und vor allem ganz von Anfang angefangen hat. Dadurch konnte ich mich gut in die Geschichte einfinden und es war spannend die Ereignisse zu verfolgen. 

Die Geschichte ist sehr komplex und ich habe mir wirklich Zeit genommen, damit ich auch alles verstehe, da ich es so spannend fand. Der Autor hat sich sehr viel Mühe gegeben ein interessantes Gesamtbild zu entwerfen und es hat riesigen Spaß gemacht diese Geschichte zu lesen. Teilweise haben sich die Ereignisse überschlagen und ich konnte das Buch wirklich schlecht zur Seite legen, ich hatte das Gefühl etwas zu verpassen und so habe ich Abend für Abend länger als gewünscht gelesen weil mir nichts anderes übrig blieb, ich hätte vorher nicht ruhig schlafen können. Wenn man zwischendurch eine Pause einlegen wollte, musste man den Zeitpunkt gut wählen, damit man nicht da sitzt und sich ständig fragt, wie wird es weiter gehen!

Zum Ende hin wurde es immer spannender und ich habe die letzten 60 Seiten regelrecht verschlungen, das Ende hat mich dann nochmal ordentlich geflasht und der Cliffhanger zum Schluss lässt mir keine Reihe. Ich werde nicht sehr lange warten können, bis ich den zweiten Teil lese! Wenn man das Buch in die Hand nimmt, sollte man sich im Klaren sein, das es einen nicht mehr loslässt!

Ein genialer Auftakt einer spannenden Trilogie, ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil endlich zu lesen und hoffe das ich nicht mehr so lange warten muss. Absolute Suchtgefahr besteht hier, ich habe euch hiermit gewarnt aber das sollte niemanden abschrecken dieses geniale Buch zu lesen!



Kommentare

  1. Hi
    Ich habe das Buch absolut geliebt und war immer ein wenig enttäuscht wenn es jemand nicht mochte! Umso mehr freut mich deine Rezi :D Ich hoffe, dass der Film genauso gut ist!

    Liebe Grüße
    Tamara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lea,
    Freut mich, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat. :)
    Ich stimme dir in den meisten Punkten vollkommen zu,
    wobei ich sagen muss,
    dass die Vorhersehbarkeit mich etwas gestört hat.
    Aber ich bin schon so gespannt auf Band 2 und auf den Film!

    Alles Liebe,
    deine neue Leserin Laura

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: S. Quinn - Devoted - Verbotene Leidenschaft