Rezension: Julie Kagawa - Talon - Drachenzeit


  • Gebundene Ausgabe: 560 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (5. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453269705
  • ISBN-13: 978-3453269705
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
  • Originaltitel: Talon's Chosen - The Talon Saga Book 1 -
  • Größe und/oder Gewicht: 14,1 x 5,3 x 22,1 cm
  • Preis: 16,99€
  • Vom Bloggerportal erhalten


Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!

Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen. 

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …




Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten, die ihr im Kopf herumspukten. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihrer Fantasy-Saga Plötzlich Fee wurde sie rasch zur internationalen Bestsellerautorin. Drachenherz ist der zweite Band in der Talon-Serie um eine magische Liebe, die nicht sein darf. Julie Kagawa lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

Erstmal zum Cover, das meiner Meinung nach traumhaft ist, ich liebe grün sowieso, deswegen konnte ich nicht an diesem Buch vorbeigehen. Dieses magische Augen zieht dich an, man kann ihm gar nicht wiederstehen und als ich dann auch noch den tollen Klappentext gelesen habe, war es um mich geschehen. Ich kenne Julie Kagawa aufgrund ihrer Plötzlich Fee Bücher, habe aber selbst noch nichts von ihr gelesen. Nach diesem Buch wird das aber nicht das letzte sein was ich von ihr lesen möchte.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm, sehr detailreich und auch bildlich, die Charaktere sind sehr gut beschrieben sodass ich Ember förmlich vor mir sehe, nicht nur als Mensch auch in ihrer Drachengestalt. Ember hat etwas anziehendes und das liegt nicht nur an ihrem Aussehen, sondern auch an ihrer Persönlichkeit. Sie strahlt Leichtigkeit aus und ist offen für jeden Spaß. Ich fand sie gleich von Anfang an sympathisch.

Gemeinsam mit ihrem Zwillingsbruder Dante, soll sie sich den Menschen anpassen, aus ihrem Nest heraus kommen, indem sie beschützt wurde und nun in der "realen" Welt leben. Das klingt erstmal einfach, doch das ist es nicht, sie muss Freunde finden, sich den Menschen nähern ohne das diese Verdacht schöpfen. Sie leben von nun an bei ihren Betreuern die ihren Onkel und ihre Tante spielen. Die Regeln sind einfach nicht sonderlich streng aber sie müssen sich daran halten. Ember findet sehr schnell Anschluss, das hätte ich am Anfang der Geschichte nicht gedacht, sie ist aufgeschlossen gegenüber den Menschen, hat nun Freundinnen und die Jungs stehen Schlange bei ihr.

Dann begegnet sie dem mysteriösen Garret, den sie von Anfang an anziehend findet, doch er ist genauso wie sie, nicht das wonach es aussieht. Die beiden nähern sich einander an und eine kleine Liebe entsteht, die nicht sein dürfte. Dabei ist ganz entscheiden, das es Blickwinkel-Wechsel gibt, mal erzählt Garret und mal Ember. Aber nach und nach kommt auch noch Riley dazu, ein anderer Drache, er ist aus dem Orden ausgetreten und versucht Ember auf seine Seite zu ziehen.



Ein unheimlich spannendes Buch, ich habe jede Seite genossen und freue mich jetzt schon riesig auf die Fortsetzung, auf die wir nicht mehr lange warten müssen. Für mich eine tolle Mischung aus Fantasy und Liebe, eine bessere Kombination kann es nicht geben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen