Rezension: Jeffrey Archer - Das Vermächtnis des Vaters




  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (9. November 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453471350
  • ISBN-13: 978-3453471351
  • Originaltitel: The Sins of the Father
  • Größe und/oder Gewicht: 13,1 x 4,2 x 19 cm
  • Preis: 9,99€
  • Vom Bloggerportal erhalten
Harry Clifton, aufgewachsen bei den Hafendocks in Bristol, und Giles Barrington, Nachkömmling einer großen Schifffahrt-Dynastie, verbindet seit ihrer Jugend eine tiefe Freundschaft. Aus der Enge des Arbeitermilieus hat Harry es auf eine Eliteschule geschafft und steht als junger Mann jetzt an der Seite seiner großen Liebe Emma, der Schwester von Giles. Mit dem Eintritt Englands in den Zweiten Weltkrieg 1939 werden die Schicksale beider Familien erschüttert. Giles gerät in Kriegsgefangenschaft und Harry verschlägt es von Bristol nach New York, wo er eines Mordes angeklagt und verhaftet wird. Emma, macht sich auf, um den Mann zu retten, den sie liebt ...





Jeffrey Archer, geboren 1940 in London, verbrachte seine Kindheit in Weston-super-Mare und studierte in Oxford. Archer schlug eine bewegte Politiker-Karriere ein, die bis 2003 andauerte. Weltberühmt wurde er als Schriftsteller. Archer verfasste zahlreiche Bestseller und zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Sein historisches Familienepos Die Clifton-Saga stürmte die englischen und amerikanischen Bestsellerlisten und begeistert eine stetig wachsende Leserschar. Archer ist verheirat, hat zwei Söhne und lebt in London und Cambridge.

Das Cover des ersten Bandes hatte mir schon sehr gut gefallen aber dieses Cover übertrifft es noch, es wirkt sehr edel und hoffnungsvoll, das Bärchen, das auf die Freiheitsstatue blickt, die unten noch leicht vom Nebel gefangen ist, gefällt mir sehr gut. Man hat das Gefühl die Geschichte bricht zu neuen Ufern auf, mir kam das warten schon sehr lange vor aber wenn ich sehe das der dritte Teil erst im April nächsten Jahres erscheint, ich kann es jetzt schon kaum erwarten weiter zu lesen.

Archer ist seinem Schreibstil und seinem Ruf treu geblieben, er schreibt wieder sehr bildlich und detailreich, man findet gut in die Geschichte hinein. Es geht auch gleich wieder spannend weiter und so wird man in den Strudel des vorigen Bandes hinein gezogen. Man kann das Buch schwer aus der Hand legen. 

Harry Clifton hat es auch jetzt nicht einfach, er wollte sich in die Anonymität flüchten und nun steht er kurz davor wegen Mordes verurteilt zu werden. Emma (Giles Schwester) macht sich auf den Weg um den Mann zu retten den sie liebt, Harry Clifton! Dieser muss für 6 Jahre ins Gefängnis und weiß nicht was in seiner Heimat vor sich geht. Ich finde den Sichtweisen Wechsel zwischen den Protagonisten unheimlich spannend und dadurch wirkt die Geschichte lebendiger und natürlich spannender.

Besonders habe ich mich gefreut, das Emma mehr und mehr an Tragweite gewinnt, sie war mir von Anfang an sympathisch umso schöner ist es, jetzt mehr von ihr zu erfahren. Besonders liebenswürdig machen sie, die ganzen Details und Vorlieben, die man nach und nach von ihr erfährt. Ich möchte ungerne etwas zu viel verraten, lest selbst in diesem grandiosen Buch, ihr werdet es wie ich verschlingen. Es ist erstaunlich wie sich die Geschichte in die des Weltkriegs hineinfügt. Als wäre es wirklich so funktioniert. 



Eine weitere grandiose Fortsetzung, auf dich ich sehnlich gewartet habe und die mich sofort begeistert hat. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung auch wenn ich mich noch bis April gedulden muss.


Kommentare:

  1. Hallo Lea :)
    Ich bin gerade auf der Suche nach Lesern dieser Reihe :)
    Wir lesen Band 3 ab morgen zusammen in kleiner Runde bei Sabine (http://buchmomente.blogspot.de/).
    Ich weiß es ist sehr spontan, aber vielleicht liegt das Buch ja schon bei dir zu Hause :P

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea,

    ich würde gerne mitmachen aber leider habe ich das Buch noch nicht :-(
    Trotzdem Danke :-)

    Liebe Grüße Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, aber man kann nicht jedes Buch haben :)
      Hab einen schönen Abend :)

      Löschen