Rezension: S. Quinn - Passion 03 - leidenschaftlich verliebt


  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (14. September 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442482488
  • ISBN-13: 978-3442482481
  • Originaltitel: Heart of Ice
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 2,2 x 18,5 cm
  • Preis: 8,99€
  • Vom Bloggerportal erhalten

Seraphina hat noch nie so sehr geliebt. Sie gehört Patrick. Durch ihn ist sie die Herrin von Mansfield Castle geworden und lebt ein Leben, das ihre kühnsten Träume übertrifft. Es scheint, dass nichts und niemand ihr Glück trüben kann. Doch dann erhält sie einen bösen Brief, und ihre Vergangenheit scheint sie wieder einzuholen. Seraphinas Leben ist bedroht. Um sie zu schützen, will Patrick sie an einen ganz besonderen Ort bringen. Einen Ort, der für Seraphina bisher absolut verboten war ...



S. Quinn hat als Journalistin, Ghostwriter, Buchgestalterin, Clubtänzerin und Partymasseuse gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Unter ihrem vollen Namen Susanna Quinn veröffentlicht sie erfolgreich Mystery-Thriller. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in Brighton.

Wieder ein geniales Cover, die Reihe passt auch im Regal sehr gut zu einander. Das Cover des letzten Bandes hat mir jedoch besser gefallen als dieses hier. Ein schöner Rücken kann auch entzücken aber ich finde es fast etwas zurückhaltend für die Geschichte.

Der Schreibstil ist wieder angenehm flüssig, man kommt gut in die Geschichte hinein und die Spannung wird wunderbar aufgebaut. Das Finale der Trilogie bedeutet für mich, Knistern ohne Ende. Mit großer Vorfreude habe ich das Buch in die Hand genommen und ich kann euch schon so viel verraten, ich würde nicht enttäuscht, ein besseres Ende hätte ich mir nicht gewünscht!

Seraphina und Patrick die verrückte Love Story einer Nanny und ihres Chefs einem Lord, ich hätte wirklich nicht gedacht, das diese Trilogie mir gefallen würde und nun habe ich das Finale schon hinter mir. Seraphina und ihre Geschichte sind mir sehr ans Herz gewachsen auch wenn die drei Bücher recht kurz und knackig sind, so hat man einen tiefen Einblick in die Story bekommen. Vor allem Bertie habe ich ins Herz geschlossen, der kleine Junge der bei Seraphina aufgetaut ist und den auch Seraphina so sehr in ihr Herz geschlossen hat.

Was wäre das Finale einer Erotik-Trilogie ohne Erotik und Intrigen und genau die richtige Mischung war vorhanden. Patrick ist unheimlich sexy, er ist so bildlich beschrieben das man Schwierigkeiten hat ihn wieder auszublenden. Man sagt nicht umsonst harte Schale und weicher Kern, aber ich will nicht zu viel verraten!



Ein tolles Finale für eine so knackige Trilogie, ich habe mich sehr gefreut sie zu lesen und jeder der ein Fan von Shades of Grey ist, sollte diese Bücher gelesen haben. Natürlich spielt auch der Lesegeschmack eine Rolle aber ich bin hier voll auf meine Kosten gekommen!





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: Harlan Coben - In ewiger Schuld

Rezension: Kerstin Gier - Silber - Das dritte Buch der Träume