Rezension: C.J. Daugherty - Night School 01 - Du darfst keinem trauen



  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Oetinger (Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789133264
  • ISBN-13: 978-3789133268
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre
  • Originaltitel: Night School
  • Größe und/oder Gewicht: 16,6 x 5,2 x 21,8 cm
  • Preis: 17,95€ (medimops.de 8,69€)

Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen? Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen?




C.J. Daugherty, Autorin und Redakteurin, arbeitete zunächst als Gerichtsreporterin, u.a. für die New York Times und die Nachrichtenagentur Reuters. Später veröffentlichte sie Reiseführer, zum Teil zusammen mit ihrem Mann, dem Autor und Filmproduzenten Jack Jewers. Mit großer Leidenschaft schreibt C.J. nun spannende Bücher für junge Erwachsene. Sie lebt und arbeitet in Südengland. Mehr auf ihrer Website www.cjdaugherty.com.

Das Cover gefällt mir ganz gut, der dunkle Hintergrund und dann dazu die blaue Farbe, bilden einen guten Kontrast auch die Schriftart von "Night School" gefällt mir. Besonders gute finde ich, das die Bücher in der Reihe identisch sind, lediglich die Kontrastfarbe ist dann anders. Das Buch liegt jetzt schon seit einiger Zeit auf dem SUB zusammen mit Teil 3 und 4. Ich habe damals bei einem Gewinnspiel Teil 4 erhalten und dann Teil 1 gekauft aber bisher nicht gelesen.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig, Spannung wird gut aufgebaut und die Charaktere sind sehr detailliert beschrieben. Was ich sehr spannend finde, herauszufinden warum Allie jetzt genau auf die Cimmera gekommen ist. Das Internat scheint nur dem "Adel" offen zu stehen und deswegen ist es eine Überraschung, im Laufe der Geschichte findet Allie einige Hinweise darauf warum sie auf dieses Internat gekommen ist. Die Suche nach den Hinweisen fand ich sehr spannend.

Allie und ihre Freunde, es hat mich doch erstaunt, wie schnell sie Anschluss gefunden hat, bei ihrer Vorgeschichte hätte es mich nicht gewundert, wenn sie erst einmal Außenseiterin geblieben wäre. Aber wahrscheinlich liegt es daran, das sie die interessante Neue ist und alle sind neugierig. Wie der Titel aber schön verrät, kann Allie nicht jedem trauen. Sie bringt sich mit den falschen Leuten an ihrer Seite, in Gefahr und merkt das erst zu spät. 

Allie und die Jungs, ist auch so eine Sache, Allie wird als sehr hübsch beschrieben und es scheint als gäbe es gleich 2 Anwärter auf ihr Herz. Wobei einer ihr stärker den Kopf verdreht als der Andere: Sylvain. Mit ihm geht sie auch zum Sommerball, doch sie muss schnell merken, das er nicht der ist, für den er sich ausgibt. Dann gibt es noch Carter, der sie von Anfang an beobachtet und den sie nicht aus ihrem Kopf bekommt. Allie ist nicht unbedingt ein Kind von Zurückhaltung und so hat man das Gefühl, sie schmeißt sich dem nächst Besten an den Hals.

Über die besondere Schuleinheit "Night School" erfährt man anfangs sehr wenig, erst im letzten Teil des Buches wird diese zum Thema. Es bleiben viele Fragen offen, genau deshalb muss ich den zweiten Teil unbedingt lesen. 


Ein wirklich spannender Auftakt für eine interessante Reihe, hier und da gab es kleinere Abzüge in der B-Note. Mir hat nicht so gut gefallen das Allie gleich alle Kerle, die ihr zu Füßen liegen abknutschen musste aber vielleicht bleibt es ja nun bei dem einen! Sehr gut fand ich, das es eigentlich nie langweilig war, jeden Tag gab es etwas neues zu erfahren und neue Intrigen kamen ans Licht.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: S. Quinn - Devoted - Verbotene Leidenschaft