Rezension: S. Quinn - Passion 01 - leidenschaftlich begerht


  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (18. Mai 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442482461
  • ISBN-13: 978-3442482467
  • Originaltitel: The Ice Seduction
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 2,5 x 18,8 cm
  • Preis: 8,99€
  • Vom Bloggerportal erhalten
Als Seraphina Harper eine Stelle als Kindermädchen in Mansfield Castle annimmt, wird sie gewarnt: Bisher hat es keine Nanny länger als eine Woche in dem prächtigen Herrenhaus ausgehalten, in dem der alleinstehende Lord Patrick Mansfield und sein kleiner Neffe Bertie leben. Denn der Lord, ein verboten gutaussehender ehemaliger Offizier, besteht darauf, dass seine Regeln bedingungslos befolgt werden. Doch Seraphina widersetzt sich seinen Anweisungen. Schon bald ist Patrick von Seraphina fasziniert. Und je mehr er ihren Widerstand zu brechen versucht, desto tiefer geraten die beiden in eine verbotene, leidenschaftliche Beziehung gegen alle Konventionen ...



S. Quinn hat als Journalistin, Ghostwriter, Buchgestalterin, Clubtänzerin und Partymasseuse gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Unter ihrem vollen Namen Susanna Quinn veröffentlicht sie erfolgreich Mystery-Thriller. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in Brighton.
Das Cover zeigt gleich worum es geht, es wirkt schlicht und doch anziehend durch die Frau mit dem Lederkleid darauf bekommt man gleich den richtigen Eindruck auch wenn sich das nicht wirklich wiederspiegelt in der Geschichte aber es passt schon recht gut.

Der Schreibstil ist angenehm, fließend, nicht zu vulgär und die Spannung wird gut aufgebaut. Auch wiederholt sich die Geschichte nicht wieder, die Kapitel sind sehr gut aufgeteilt sodass man das Buch gut zur Hand nehmen kann und mal schnell wieder weg legen kann. Ich habe das Buch an einem Tag gelesen, weil es mich so gefesselt hat und es ist die perfekte Lektüre für zwischendurch: kurz und knackig ;)

Seraphina ist auch eine tolle Protagonistin, sie ist eine Schönheit die sich dessen nicht bewusst ist und sich leidenschaftlich um die Kinder kümmert mit denen sie als Nanny arbeitet. Als sie auf das Schloss kommt erwartet sie nichts, sie ist unvoreingenommen obwohl alle anderen Nanny's nicht mal eine Woche ausgehalten haben. Als sie den Lord Patrick Mansfield kennen lernt überschwemmen sie die Gefühle und zusätzlich kommt sie vielen Geheimnissen auf die Spur.

Als sie Bertie, das Kind für das sie nun zuständig ist, kennen lernt, dachte ich erstmal Was für ein "Rotslöffel" aber hinter der aggressiven Fassade verbirgt sich mehr als man am Anfang für möglich hält.

Das Buch hat mich mal wieder in seinen Bann gezogen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung :-)

Eine prickelnde Geschichte über verbotene Leidenschaft, wer "Shades of Grey" mochte wird auch dieses knackige Buch mögen. Ich werde auf jeden Fall die Reihe weiter verfolgen ;-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen