Rezension: Kiera Cass - Selection - Die Elite


  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch; Auflage: 2 (20. Juli 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3733500954
  • ISBN-13: 978-3733500955
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: The Elite
  • Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 3,2 x 19,8 cm
  • Preis: 9,99€
Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.




Kiera Cass wurde in South Carolina, USA, geboren, studierte Geschichte an der Radford University und lebt heute mit ihrer Familie in Virginia, Ihre Freizeit verbringt sie mit Lesen, Tanzen, Videodrehen und großen Mengen Kuchen. In ihrem Leben hat sie ca. 14 Jungs geküsst. Keiner davon war ein Prinz. Mit ihren >Selection<-Romanen hat sie es weltweit auf die Bestseller-Listen geschafft.

Das Cover ist wieder einmal einfach nur traumhaft, ich liebe diese wunderschönen Ballkleider und dieses mal passt das Kleid perfekt zur Haarfarbe von America. Da ich das erste Buch als Taschenbuch habe, habe ich mich hier auch für das Taschenbuch entschieden und muss jetzt also warten bis der nächste Teil als Taschenbuch erscheint.

Der Schreibstil ist angenehm fließend, die Spannung wird andauernd gehalten und manchmal hat man das Gefühl vor Aufregung in Ohnmacht zu fallen, wenn America sich nicht langsam mal entscheidet welchen der beiden Männer sie nun wählt. Cass hat es sich nicht nehmen lassen die Sitaution zu verkomplizieren sodass man als Leser in die Irre geführt wird, wodurch die Spannung nur noch unerträglicher wird.

America ist sehr aufbrausend und wechselt je nach Stimmung auch ihre Meinung, sie ist impulsiv und entscheidet sich auch manchmal für die falsche Reaktion, womit sie sich nicht immer nur Freunde macht. America hat jedoch auch viele Menschen die zu ihr stehen. Besonders hat mir gefallen das einfach alles so unvorhersehbar ist. Ich hatte nicht einmal das Gefühl, das ich weiß was als nächstes passiert. 

Je weniger Mädchen über sind, desto spannender wird es und umso mehr hoffe ich das sich America zusammenreißt um das Herz von Maxon ganz für sich zu erobern auch wenn ich Aspen nicht besonders mag, so scheint er auch noch nicht komplett aus dem rennen zu sein. Ich bin gespannt wie es weiter gehen wird.

Eine geniale Fortsetzung, die definitiv Lust auf mehr hat, ich bin klar im Team Maxon und hoffe inständig auf ein Happy End ^^ Wir lassen uns mal überraschen. Wer den ersten Teil mochte wird diesen lieben!!!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen