Rezension: Guillermo del Toro/Chuck Hogan - Die Saat



  • Taschenbuch: 528 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (11. Oktober 2010) 
  • Sprache: Deutsch 
  • ISBN-10: 3453435184 
  • ISBN-13: 978-3453435186 
  • Originaltitel: The Strain 
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 3,6 x 18,9 cm 
  • Preis: 9,99€
New York, John-F.-Kennedy-Flughafen. Eine Maschine aus Europa landet – und kommt unvermittelt zum Stehen, alle Lichter gehen aus, der Funkkontakt bricht ab. Was ist geschehen? Ein Terroranschlag? Ein Seuchenausbruch? Oder etwas ganz und gar Unvorstellbares? Mit "Die Saat" haben Starregisseur Guillermo Del Toro ("Hellboy", "Pans Labyrinth" und "Der Hobbit") und Bestsellerautor Chuck Hogan das große fantastische Epos des beginnenden 21. Jahrhunderts geschrieben.






Chuck Hogan - Guillermo del Toro



Guillermo del Toro ist einer der bekanntesten Regisseure und Drehbuchautoren unserer Zeit. Für „Pans Labyrinth“ wurde er mit drei Oscars ausgezeichnet.

Chuck Hogan ist Autor internationaler Thriller-Bestseller wie "Endspiel" und "Mördermond". Für "Endspiel" wurde er mit dem renommierten Hammett Award ausgezeichnet. Chuck Hogan lebt in Massachusetts.



Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich lange Zeit den zweiten Teil „Das Blut“ auf meinem SUB liegen hatte und nun zufällig den ersten Band in der Hand gehabt und sofort gekauft. Das Cover ist genial gestaltet, relativ schlicht, lediglich silberner Hintergrund und „rote“ Schrift aber man weiß gleich was einen erwartet.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, man kommt sofort in die Geschichte rein, die Spannung ist von der ersten Seite an aufrecht bis zur letzten Seite. Viel Gänsehaut und Schreckmomente habe ich durchlebt, denn die Geschichte ist einfach bildlich geschrieben.

Ephraim Goodweather ist ein aufgeschlossener Protagonist, der seine Arbeit als Chef der Seuchenschutzbehörde, gewissenhaft erledigt. Er versucht jedes Detail einzufangen, damit er sich einen Überblick schaffen kann und muss doch feststellen, das er keine Erklärung finden kann für das was in dem Flugzeug passiert ist.

Die Protagonisten sind informativ beschrieben und die grausamen Situation bildlich ausgeschmückt, sodass ein wunderbarer Gruselfaktor entsteht. Außerdem werden auch die Vergangenheit der Protagonisten beleuchtet, sowie die Beziehung zu einander. Es bleibt spannend und ich freue mich auf die Fortsetzung.

Ein grandioser Start einer Trilogie, die genau das richtige für mich ist. Gänsehaut-Feeling und Spannung Pur, für alle die auf blutige und gnadenlose Vampir Geschichten stehen, die nicht an Edward Cullen erinnern, sind hier genau richtig!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen