Rezension: Leila Sales - This Song will save your Life



  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Franckh Kosmos Verlag; Auflage: 1 (11. Juni 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3440146294
  • ISBN-13: 978-3440146293
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 14,7 x 3,6 x 22,1 cm
  • Preis: 14,99€

Elise war schon immer eine Außenseiterin. Niemand teilt ihren schrägen Kleidungsstil oder ihren Musikgeschmack. Bei einem ihrer notorischen Nachtspaziergänge trifft sie Pippa und Vicky, die sie in den Underground-Musikclub „Start“ mitnehmen – und plötzlich ist Elise unter Menschen, die sie so nehmen, wie sie ist. Außerdem entdeckt sie ihr Talent fürs DJ-ing. Sie wird zu heißesten Newcomerin der Szene und scheint mit einem Mal alles zu haben, was sie sich schon immer gewünscht hat: Freunde, Akzeptanz und vielleicht sogar Liebe. Doch was, wenn das richtige Leben droht, alles wieder zunichte zu machen?






Leila Sales hatte sich schon als Kind fest vorgenommen, Autorin zu werden. Heute lebt sie in New
York (USA) und arbeitet tagsüber als Kinderbuchlektorin, nachts schreibt sie ihre Bücher.




Das Cover hast mir richtig gut gefallen, als ich es im Internet gesehen habe fand ich es schon mal sehr schön, einfach mal etwas anderes mit dem riesigen Titel und dem Mädchen, mit den Kopfhörern hatte es gut zur Geschichte gepasst, als ich es dann in der Hand hatte, hat es mir noch besser gefallen!

Der Schreibstil ist flüssig, angenehm und durchgängig, die Handlung ist nicht vorhersehbar was ich sehr gut finde und was man bei manchen Büchern vermisst. Die Protagonisten sind solide beschrieben, genau in dem Maß wie es für die Geschichte ausreicht.

Am Anfang hat Elise mich nicht besonders mitgenommen und ich hatte wirklich Angst, dass es eine Geschichte über einen Teenie wird der sich versucht hat umzubringen, natürlich ist das auch ein Bestandteil der Geschichte aber eben nicht nur! Elis hat mich dann doch irgendwann gepackt und mitgerissen, wie sie sich dem Leben gestellt hat und versucht hat trotzdem das Beste daraus zu machen hat mich schon beeindruckt. Besonders ihre Begeisterung für die Musik und der „Job“ als DJane haben mich besonders begeistert.

Char war von Anfang an nicht unbedingt mein Typ aber er hat der ganzen Geschichte Sinn gegeben und war sicherlich daran beteiligt, das Elise ihr Leben in den Griff bekommen hat denn durch ihn hat sie erst die Bestimmung zur DJane entdeckt.
Ein wirklich tolles Buch, das zwar am Anfang etwas geschwächelt hat aber durch das Ende vieles wieder ausgeglichen hat, für mich war es das perfekte Ende und nicht zu abgehoben, sehr realitätsnah!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen