Rezension: Anna Todd - After Love




  • Broschiert: 944 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (15. Juni 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453491181
  • ISBN-13: 978-3453491182
  • Originaltitel: After We Fell (3)
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 5,7 x 22,2 cm
  • Preis: 12,99€

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein?







Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.

Das Cover passt wieder perfekt in die Reihe, ich liebe die Kombination aus grau und Neonfarbe, in diesem Fall Neon-Orange. Ich finde es ebenfalls sehr gut, das es broschiert ist, denn bei der Seitenzahl wäre es als "Taschenbuch" wohl nicht mehr geeignet.

Anna Todd's Schreibstil gefällt mir gut, sie ist sich nicht zu schade Hardin seine schmutzige Sprache zu verpassen, weder hat sie Angst davor die Sex-Scenen zu verschönern, sie schreibt wie es ist und das finde ich gut.

Hardin und Tessa geben mir das Gefühl sie nun schon seid einer Ewigkeit zu kennen und doch kommt keine Langeweile auf, jedes neue Detail wird von mir aufgesogen und die Seiten verfliegen nur so. Ich finde sie machen sich das Leben gegenseitig schwer aber es wäre ja langweilig wenn es nicht so wäre. Tessa's Wandlung finde ich einfach klasse, sie ist weniger weinerlich und lässt sich nicht immer alles gefallen, allerdings gibt es Dinge die hätte ich Hardin niemals verziehen egal wie gut er aussieht oder wie sehr ich ihn liebe. 

Endlich hat Tessa es geschafft und befindet sich in Seattle, allerdings ist es nicht so wie sie es sich vorgestellt hat, die ganze Umstände, sind glaube ich nicht das was sie erwartet hat.

Viele interessante Dinge sind wieder passiert, sodass es wirklich eine rundum angenehme Lese-zeit war. Was mich allerdings völlig wahnsinnig macht, ist die Art des Endes, ich will hier aber auf keinen Fall zu viel verraten, lest es einfach selber und lasst euch in die Welt von Tessa und Hardin hineinziehen. 

Ein weiterer, wunderbarer Teil der After Reihe, ich bin ein riesen Fan von Tessa und Hardin geworden auch wenn das nicht immer einfach ist aber diese fast 950 Seiten haben mich definitiv überzeugt. Ich kann euch das Buch nur wärmstens empfehlen, hier kommt jede auf ihre Kosten!



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: S. Quinn - Devoted - Verbotene Leidenschaft