Montagsfrage bei Buchfresserchen #10



Heute wieder eine Montagsfrage von Buchfresserchen :)

Sind deine Erfahrungen mit Indie-Autoren/Selfpublishern eher positiv oder eher negativ?




Tja da ist es relativ durchwachsen aber mit der Tendenz zu negativ! Ich habe zwar noch nicht so viele Bücher aus der Kategorie gelesen aber nicht wirklich waren da viele dabei, die mir besonders im Hinterkopf geblieben sind. 

Ich glaube man darf nicht mit so hohen Erwartungen an die Bücher dran gehen, dann ist man am Ende auch nicht so enttäuscht, was bei mir leider meistens der Fall war. Klappentext super aber die inneren Werte zählen ja bekanntlich ;D 

Wie sieht es bei euch aus?



Kommentare

  1. Hallöchen,

    bisher habe ich noch nicht so viele Indie-Autoren gelesen, auch weil ich die „Vor-Aussortierung“ des Verlags von Rechtschreibrabauken und Grammatikverweigeren schätze ;)
    Aber es gibt wirklich einige Schätze, von einem war ich richtig überzeugt:
    Montagsfrage
    Rezension ist auch verlinkt :D
    Lasse dir gaaaanz liebe Grüße da.

    Deine neue Leserin,
    Nadine ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nadine,

      da hast du vollkommen recht man ist da wirklich ein bisschen verwöhnt ^^
      Ich schaue mal bei dir vorbei ;)

      Lg

      Löschen
  2. Mir geht es fast so ähnlich wie dir. Bisher habe ich noch nichts von Selfpublishern gelesen. Oder zumindest ist es mir nicht bewusst. Ich weiß, dass es ganz tolle Autoren gibt, die als Selfpublisher angefangen haben, aber irgendwie von ich diesen Büchern gegenüber immer etwas skeptischer.

    LG Zeilenleben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Zeilenleben,

      ich glaube man muss mal den inneren Schweinehund überwinden ;D

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Huhu!

    Ich habe überwiegend gute Erfahrungen gemacht - mir haben zwar auch nicht *alle* Selfies gefallen, aber dafür waren auch viele dabei, die ich absolut liebe, wie die Bücher von Nicholas Vega.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mikka,

      dann muss ich wohl mal einen Blick auf Nicholas Vega werfen ^^

      Liebe Grüße Lea

      Löschen
  4. Warum solltest du keine hohen Erwartungen haben? Ist das nich normal? Außerdem bedeutet das ja nur, dass man empfindlicher reagiert - und das muss nix schlechtes sein, wenn man damit umgehen kann :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: S. Quinn - Devoted - Verbotene Leidenschaft