Rezension: Amy Plum - Von der Nacht verzaubert

Wunderbar Romantischt!





Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Loewe; Auflage: 1 (April 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785570422
ISBN-13: 978-3785570425
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Originaltitel: Die for me
Preis: 18,95€


Nach dem Unfalltod ihrer Elten zieht die 17-jährige Kate mit ihrer Schwester Georgia zu ihren Großeltern nach Paris. Bald nach ihrer Ankunft sieht Kate ihn in einem Café das erste Mal - den geheimnisvollen Vincent. Sie fühlt sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Als sie und Georgia ihn eines Nachts dabei beobachten, wie er ein Mädchen vor dem Selbstmord bewahrt und kurz danach in einen ominösen Kampf verwickelt wird, ist für sie klar - Vincent ist kein gewöhnlicher Teenager. Doch ehe sie erkennt, wer Vincent in Wirklichkeit ist und in welche Gefahren er verwickelt ist, hat sie sich unsterblich in ihn verliebt. 







Geboren wurde Amy Plum in Birmingham, Alabama. Schon bald lockten sie große Städte wie Paris oder London hinaus in die Welt. Eine Zeit lang arbeitete sie als Kunsthistorikerin in New York, bevor sie schließlich mit ihrem Ehemann ein großes Bauernhaus in der französischen Provinz bezog. Wann immer es die turbulenten Tage mit ihren beiden Kindern und ihrem Hund Ella erlauben, sitzt Amy Plum in dem kleinen alten Steinhäuschen in ihrem Garten und schreibt an ihren Romanen.

Der romantische Jugendroman “Von der Nacht verzaubert” von Amy Plum hat mich von der esten Seite an mitgerissen und ich konnte das Buch schlecht aus der Hand legen.

Durch den lockerleichten Erzählstil der Autorin konnte ich mich im Handumdrehen in die Geschichte einfühlen, und das obwohl alles erst so traurig war durch den schweren Verlust! Die Trauer um die verstorbenen Eltern legt sich anfangs wie dichter Nebel über die romantische Atmosphäre von Paris. Erst als Kate Vincent begegnet verfliegt dieser Nebel sofort man wird sogleich in eine rasante und romantische Geschichte über die Renevants und deren Rivalen.

Bei “Von der Nacht verzaubert” ist alles dabei das ein sehnsüchtiges Herz höher schlagen lässt. Wer Kitsch und Action in einem Jugendbuch möchte ist hier genau richtig. Das Buch macht Lust auf mehr und vor allem auf die Stadt Paris.

Kate ist ein unheimlich interessanter Charakter mit dem man einfach mitfühlen muss, sie ist mir schon aufgrund ihrer Liebe zu Büchern so sympathisch gewesen. Kate und Vincent scheinen einfach für einander bestimmt zu sein. Kate liebt es in Museen die wunderbare Kunst zu begutachten unbd kann dabei schonmal in Trance verfallen.

Als Kate endlich die wahre Geschichte von Vincent erfahrt, das er ein Revenant (wiedergänger) ist und er dazu bestimmt ist für Menschen zu sterben damit die ein glückliches Leben leben können, ist sie sich nicht sicher ob sie mit ihm zusammen sein kann denn der Tod würde dann immer zwischen ihnen stehen.

Schließlich wird auch noch Kates Schwester mit hineingezogen und gemeinsam mit den guten Revenants machen sie dem Anführer ihrer Feinde den gar aus. Romatisch, Spannend und mitreißend.

Zu der Autorin kann ich sagen das es wirklich sehr angenehm ihrem Schreibstil zu folgen, sie legt Wert auf Details und das finde ich besonders gut, die Charaktere sind wunderbar beschrieben und es mach einfach Spaß ihre Bücher zu lesen.

Ein toller Anfang für eine hoffentlich geniale Trilogie, ich bin gespannt wie es weiter geht und werde mir so bald wie möglich den nächsten Teil zu legen :-)





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: Harlan Coben - In ewiger Schuld

Rezension: Kerstin Gier - Silber - Das dritte Buch der Träume